Home » Basketball (page 10)

Basketball

u10 mit Sieg bei letztem Auswärtsspiel

RE Baskets Schwelm : u10 65:69 (16:14, 12:19, 20:17, 17:19)

Nach einem eher verschlafenden Start der Haspe gab es nach einem 14:6 und 5 Minuten die erste Auszeit. Nach der Ansprache wurden die Kids auch mal wach und es lief um einiges besser. Moritz nutzte gut seinen Schnelligkeitsvorteil gegenüber dem großen Gegenspieler der Schwelmer. Durch gute Bewegung in der Offense und eine starke 1 gegen 1 Defense kommt man bis zum Viertelende auf ein 16:14 ran.

Nun kam das beste Viertel der Hasper. Einige richtig schöne Passkombinationen führten zu einfachen Punkten unter dem Korb. Noah nahm den besten Spieler der Schwelmer mit einer starken Defense aus dem Spiel und auch alle die neu aufs Feld kamen machten Ihren Job.

Zum Schluss machten es die 70er noch einmal spannend. Schwelm kam 7 Minuten vor Schluss auf 54:56 heran ehe die 70er angeführt von Lennis wieder auf 54:62 wegziehen konnten. Doch das Spiel war noch nicht gelaufen. Schwelm bewies Kampfgeist und kämpfte sich mit großem Willen auf 65:67 1 Minute vor Schluss wieder heran. Doch dann setzte Lennis mit einer starken Einzelaktion den Schlusspunkt.

GOOD JOB!!!

Es spielten:

Louisa, Milla, Leni, Maja, Mobeen, Lejs, Lennis, Noah, Moritz, Julia, Ayub, Julius

Auswärtssieg in Salzkotten

Accent Baskets vs H1 81:90 (6:19, 31:20, 17:24, 27:27)

Die letzte lange Auswärtsfahrt der Saison bestritten die 70er mit einer kleinen Mannschaft. Acht Spieler standen dem Coach Duo Wasielewski und Glavovic (Ersatz für den in Trier weilenden Michael) zur Verfügung. Doch die Spieler gingen sehr entspannt mit der Situation um und zeigten von Beginn an, dass es keine Kaffeefahrt ist. 19:6 stand es nach den ersten 10 Minuten und dabei ließen die Volmestädter dutzend Möglichkeiten um das Ergebnis noch höher zu gestalten aus. Im zweiten Viertel jedoch ein anderes Bild. Die Gastgeber erhöhten die Intensität, denn ein Sieg war Pflicht um dem Klassenerhalt einen Schritt näher zu kommen. Die 70er wehrten sich, jedoch waren es individuelle Fehler, die immer wieder den Accent Baskets einfache Punkte erlaubten. Insbesondere ein schwaches Rebound-Verhalten verhalf dem Gastgeber zu zweiten Chancen. Mit einer zwei Punkte Führung 39:37 ging es aus Sicht der Hasper in die Kabine. Das dritte Viertel verlief bis zur 25. Minute ausgeglichen. Dann schalteten die 70er einen Gang höher und erspielten sich eine 9 Punkteführung zum Viertelende. Im letzten Spielabschnitt versuchten die Gastgeber alles um das Spiel zu drehen, doch die kleine Rotation wusste immer wieder zu kontern und holte den 11ten Saisonsieg.

JHS (4 Ass, gute Defense), Luca 11, Marco 7 (starker Einsatz), Vytzka 24 (13 Reb., 6 Ass), Nikolai 6, Daniel 16, Max 12, Jonah 14

 

Mit Teamleistung zum Sieg

Barmer TV vs U18 63:72 (14:21, 16:22, 13:20, 20:19)

Am Samstag reiste da dezimierte Team u18 (7 Spieler) mit dem Coach Duo Paula und Jessika nach Barmen. Den 70ern gelang ein guter Start in die Partie und entschieden das erste Viertel mit 21:14 zu ihren Gunsten. Auch im zweiten Viertel das gleiche Bild, das Team sehr engagiert und erspielte sich verdient eine 43:30 Halbzeitführung. Leider verschärfte sich die Personalsituation durch die Verletzung von Nik. Somit mussten die Hasper zu sechst die zweite Halbzeit bestreiten. Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Youngsters, doch das noch bis dato ungeschlagenen Coach Duo reagierte mit einer Auszeit und brachte das Team zurück in die Spur. Das Team steigerte sich in der Defense und schaffte sich eine 20 Punkteführung zu erspielen. Im letzten Viertel gingen die 70er zu leichtsinnig mit ihren Chancen um und erlaubten sich zu viele individuelle Fehler. Eine Fünfminütige Scoringpause legten die 70er ein, bis Oscar sich ans Herz fasste und die Durststrecke beendete. Am Ende sprang ein 72:63 knapper Sieg heraus. Das Trainerduo ist froh weiterhin ungeschlagen zu sein und bedankt sich beim Team für eine starke Leistung. Weiterhin wünschen wir Nick gute Besserung

Enrico, Nick 7, Oskar 9, Johannes 15, Jonas, Mark 3, Leon 38

 

U14.2 Siegt gegen Welper

U14.2- SG Welper   88:38  [24:7;26:15;18:13;20:3]

 

Das letzte auswärts Spiel war ein voller Erfolg! Besser kann man es nicht beschreiben. Von Beginn an war das Team hellwach und bereit alles zu geben. Man konnte gegen Welper zeigen, was man während der Saison erlernt hat. In der Offensive konnte man sein eigenes Ding durchziehen und man hatte Spaß am Spiel. Dazu führte, dass alle Spielerinnen und Spieler Punkten konnten. Dies ist immer eine erfreuliche Tatsache. Das Zusammenspiel wurde von Minute zu Minute besser und auch diejenigen, die sonst nicht so viel Spielzeit genießen, konnten aufblühen. Die Defensive war noch nicht perfekt, aber man gab sich Mühe den Gegner zu kontrollieren. Dies gelang sehr gut, besonders im letzten Viertel, indem die Gegner nur 3Pkt. erzielen konnten. Am Ende war es ein gelungenes Spiel. Nun steht nur noch ein Spiel an, bis die Saison auch schon wieder vorbei ist.

Good Job!!!

 

Punkte:

Dierkes(37), Hase(22), Marcelino(17), Kivrak(4), Neumann, Kanji, Rajic & Kraus(2)

Wäre man doch besser im Bett geblieben….

SVD 49 Dortmund II – SV Haspe 70 II 86:50 (44:21)

Einen Tag zum Vergessen erlebte die zweite Herrenmannschaft des SV Haspe 70 bei ihrem Gastspiel in Derne. Bereits ohne die beiden etatmäßigen Center Marvin Waltenberg und Jonas Pohl sowie Aufbauspieler Jan Henrik Siewert (Einsatz bei der H1) angetreten, verletzte sich Angelo Meli schon früh im ersten Viertel, sodass die 70er fortan auch noch komplett ohne gelernten Point Guard auskommen mussten. Philipp Urban übernahm den Part des Aufbauspielers und hatte keine größeren Probleme beim Ballvortrag, nichtsdestotrotz fehlte er fortan schmerzlich auf seiner angestammten Position, wo den Haspern etwas die Korbgefahr fehlte. Zunächst blieben die Gäste trotzdem noch in Schlagdistanz zu den Dortmundern, doch bereits im zweiten Viertel nahm das Unheil seinen Lauf. Immer wieder ließ man den mit Abstand besten Schützen der Hausherren freistehen, der sich dafür bedankte und den Haspern ordentlich von der Dreierlinie einschenkte. Falls er dann doch noch einmal daneben warf, gestatteten die 70er den Dernern immer wieder zweite und dritte Chancen, die diese dann dankend annahmen und so insgesamt 25 Punkte in diesem Spielabschnitt verzeichnen konnten. Da die Gäste ihrerseits eigentlich nur noch Fahrkarten warfen oder Ballverluste produzierten konnten sie selbst nur fünf mickrige Punkte erzielen. So war beim Halbzeitstand von 44:21 die Frage nach dem Sieger schon zur Pause beantwortet. Ein wirkliches Aufbegehren der Gäste blieb im dritten und vierten Spielabschnitt aus, sodass die Gastgeber ohne große Probleme ihre Führung weiter ausbauen konnten. Am Ende stand dann die höchste Saisonniederlage für die 70er zu Buche.

Für den SV70 spielten: Offermann, Kühl, Meli, Strahl, Wagener, Urban, Neumann, Splitt, Obrebski.

U12 Erfolgreich in Leichlingen

TV Leichlingen vs. U12  49-98

Am Samstag Mittag war die U12 in Leichlingen gefordert. Die Hasper wollten unbedingt einen Sieg mit nach Hause nehmen und diesen Willen spürte man über die ganzen 40 Minuten.
Man spielte sehr teamorientiert und gestaltete eine gute Offense. Schnell lag man mit 29:10 in Führung.
So konnte man gut durchwechseln und jedem Kind viel Spielzeit einräumen.
Auch in der Defense kämpften alle Spielerinnen und Spieler um jeden Ball. Hier geht ein Sonderlob an Nele, die wie immer voran ging.
Am Ende feiern die 70er einen ungefährderten Sieg und belohnen sich für die gute Trainingsleistung.

Weiter so Kids!!!

Punkte für Haspe:

Erfeld(19), Marten, Teschner(2), Moscagiuri(10), Preuß(6), Krause(18), Wippermann(4), Dittrich(9), Hodza(2), Steinen(10), Wasielewski(18)

 

 

H5-Sieg gegen die Enten

SV Haspe 70 V – Enten Hagen 67:41 (16:5 , 14:9 , 12:12 , 25:15)

Die Enten gingen früh mit 2:0 in Führung, es sollte die letze Führung sein. Jedoch gelang Dirk Westhoff erst nach viereinhalb Minuten der erste Korb für das Heimteam. Von da kamen die 70er deutlich besser ins Spiel und setzten sich auf 23:7 (14. Minute) ab. Mit 30:14 wurden die Seiten gewechselt.
Bis dahin hatten schon alle elf Hasper gespielt.
Turnover, falsche Entscheidungen, ungenügendes Zusammenspiel in der Offensive und nachlassende Intensität in der Defense prägten dann das Hasper Spiel im sehr schlechten dritten Viertel, welches die Enten ausgeglichen gestalten konnten.
Nach deutlicher Ansprache zeigten die 70er im letzten Viertel dann defensiv wie offensiv eine deutlich engagiertere Leistung. Ein 17:2-Run zw. der 36. und 39. Minute schraubte das Ergebnis in die Höhe.

———————–

Begriffsklärung:

Aus aktuellem Anlass, da im Spiel gegen die Enten mehr als einmal beobachtet:

Englisch: airball <==> a missed shot that fails to touch the r of the basket. <==> Als “Airball” wird der Wurfversuch eines Spielers bezeichnet, bei dem der Ball den Korb komplett verfehlt und weder den Ring noch das Brett der Korbanlage berührt.

 

———————–

Fazit:

Ein verdienter Sieg mit vielen guten Ansätzen und phasenweise gutem Zusammenspiel, aber auch mit einigen offensiv und defensiv schlechten Phasen. Die Freiwurfquote mit 3 von 14 ist extrem ausbaufähig.

Ausblick:

Am kommenden Freitag (29.03.2019) spielen die Herren V um 20:15 Uhr im Sportzentrum Boele (Halle 3) beim SG VFK Boele-Kabel 6.

Punkte SV70:

Thorsten Krause 1 (1/2 FW) , Konstantin Fresen 12 (2/8 FW) , Martin Korzeniewski 4 (0/4 FW) , Patrick Langer 10 (2×3) , Marcel Herpel 10 , Arno Rissmann 17 (5×3) , Winfried Rietz , Uwe Plonka 2 , Christian Wagener , Dirk Westhoff 8 , Jörg Schmidt 3 (1×3).

der frühe Vogel…

Am Sonntag müssen die Kids der u10 um 10 Uhr gegen den Tabellennachbar aus Schwelm ran. Also heißt es für die Jungs und Mädels von der ersten Minute an wach und aufmerksam zu sein. Es ist ein wichtiges Spiel in dem die u10 auf einen vollen 12er Kader zurückgreifen kann. Nach dem ungefährdeten Heimsieg letzte Woche wird es für die Kids eine deutlich schwierigere Aufgabe. 

Sprungball ist um 10 Uhr in der Halle des Märkischen Gymnasiums.

Saison Endspurt

Gegen Leichlingen geht es am Samstag Mittag in den Saison Endspurt. Hoffentlich verdient wollen die Hasper die Punkte mit nach Hause nehmen, das harte Training soll sich auszahlen und mit allen Spielern wird dieses Ziel Möglich.