Das war`s mit der 1. Regionalliga

SV Haspe 70 – BBG Herford 82:90 (43:42)

 

Mit dieser Niederlage ist der Abstieg der 70er in die 2. Regionalliga endgültig besiegelt. Zwar hatten die Gastgeber insgesamt 13 Feldwürfe mehr als die ersatzgeschwächten Ostwestfalen, doch die zeigten sich mit rund 58% Wurfquote aus dem Feld deutlich treffsicherer als die Hasper, die ihrerseits nur eine Feldwurfquote von 46% hatten und darüber hinaus indiskutable 60% ihrer Freiwürfe trafen. Und anstatt – wie in der ersten Halbzeit – vermehrt den Korb zu attackieren, versuchten sich die Hausherren im dritten und vierten Viertel zu oft erfolglos von der Dreierlinie oder aus der Mitteldistanz und verteidigten letztendlich auch nicht gut und aggressiv genug, um diese Partie für sich entscheiden zu können. So bleiben die 70er bei einem mageren Heimsieg in dieser Saison stehen und reisen am Freitag zum letzten Spiel dieser Spielzeit zur BG Dorsten.

 

SV70: Paulsen (8), Bampoulis (5), Stockey (1), Luchterhandt (20), Tomann (2), Wasielewski (10), Spitale (5), Ligons (21), Nsiabandoki (9).

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

SV70-Spieler beim AO-Cup

Auch beim diesjährigen AO-Cup in Vechta war der SV Haspe 70 vertreten. Noah Erfeld und …

H2: Ein erfolgreicher Saisonabschluss

Mit einem knappen und verdienten Sieg verabschiedet sich die Hasper Reserve aus der Oberliga-Saison 2023-2024. …

Ein Kommentar

  1. Das war ja so nach den letzten Wochen zu erwarten. Ein lebloses, unengagiertes und viel zu schwaches Team, das kein Siegeswillen gezeigt hat. Darüber hinaus spielte man gegen den Trainer und den Verein.. Ich hoffe, das die Vereinsführung daraus ihre Konsequenzen zieht und ein völlig neues Team für die nächste Saison zusammenstellt.