Erst nach 45 Minuten geht die Partie verloren

SV Haspe 70 – TV Jahn Siegen 50:60 (48:48, 30:21)

Eine vermeidbare Niederlage kassierten die Damen des SV Haspe 70 in ihrem Heimspiel gegen Siegen. Dabei zogen die 70erinnen nach einem ausgeglichenen ersten Viertel durch einige sehenswerte Distanztreffer von Paula Thurn zunächst auf 21:15 (16.) und anschließend sogar auf 27:17 (17.) davon, und hielten auch zur Halbzeit noch eine komfortable Führung. Nach dem Pausenpfiff blieb die Führung der Hasperinnen zunächst konstant (38:29, 27.), ehe die Siegerländerinnen ein Schwächephase der Gastgeberinnen nutzen konnten und durch einen 2:9-Run auf 40:38 (30.) verkürzten. Danach entwickelte sich ein enges Spiel, das die Gäste erst 18 Sekunden vor Schluss ausgleichen konnten (48:48, 40.). Beim letzten Angriff vertändelten die 70erinnen dann leider durch einen ungenauen Pass den Ball, sodass die Partie in der Verlängerung entschieden werden musste. Hier blieb das Spiel bis zum 50:52 (44.) eng, ehe die Gäste 35 Sekunden vor Schluss das 50:54 erzielen konnten. Im Anschluss daran gelang auf Seiten der Gastgeberinnen nichts mehr und den Gästen fast alles, sodass die Partie am Ende sogar noch recht deutlich verloren ging.

SV70: Grevelhörster, Schade (3), Thurn (9), Milanovic (2), Rödl (6), Schmidt, Rosenbaum (7), Breinhild-Olsen, Cording (4), Eicken (7), Uso (6), Dürwald (6).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …