H4 verliert unglücklich nach Verlängerung

SV Haspe 70 IV – SV Fortuna Hagen I   54:58 n.V. (17:07; 08:07; 14:14; 06:17; 09:13)

Nach einem guten Spiel leider doch noch verloren. Im ersten Viertel hat legte die H4 los wie die Feuerwehr und konnte sich einen 10 Punkte Vorsprung erarbeiten (17:07)das 2. Viertel war dann sehr Punkte arm, aber man konnte den Vorsprung um einen weiteren Punkt ausbauen (25:14).

Nach der Pause kam Fortuna besser ins Spiel und gestaltete das Spiel ausgeglichen und die H4 ging mit einem 11 Punkte Vorsprung in das Schlussviertel.

Hier startete dann Fortuna deutlich besser und konnte mit einem 02:12 Lauf auf 43:40 (37. Minute) verkürzen. In der fälligen Auszeit wurde noch mal erklärt ruhig zu bleiben und das Spiel wieder an sich zu reißen. Leider erhielt Martin in einer unübersichtlichen Situation unglücklich sein 5. Foul und zugleich noch ein technisches Foul, so dass Fortuna mit 3 Freiwürfen belohnt wurden. Mit 3 von 3 Treffern stand es nun 43:43 (37. Minute).  Das Spiel blieb nun eng und kein Team konnte sich absetzen. Leider Versagten die Nerven an der Linie und so ging es in die Verlängerung. Hier Verletzte sich zu allem Überfluss auch noch Ladewig und musste von nun an zuschauen. Ohne zwei Spieler aus der ersten 5 wurde aber immer noch gekämpft und das Spiel blieb ausgeglichen. Fortuna hatte allerdings einfach mehr Fortuna, so wurde ein wilder Dreier am Mann mit Brett versenkt und eine Stolper-Korbleger ebenfalls.   Beides jeweils 1 sec. vor Ablauf der 24 Sek.  Auch in der Verlängerung lies die H4 viele Punkte an der Line liegen.  Fortuna hingegen Spielte jetzt deutlich aggressiver und an der Line eiskalt. Im letzten Viertel und in der Verlängerung hatte die H4 eine Quote von 3/12 = 25 % Fortuna hingegen  12/22 = 54,46%.

Bei annähernd gleicher Quote, hätte man das Spiel sicherlich gewonnen. Aber hätte hätte Fahrradkette.

Glückwunsch an Fortuna:

Fazit:

10/28 = 35,71% Treffer von der Freiwurflinie ist sehr schlecht und zeigt, wie wichtig in so einem engen Spiel diese fehlenden Punkte den Ausschlag geben können. Auch Disziplin und das Zuhören in der Auszeit ist ein wichtiger Faktor um solche engen Spiel zu gewinnen. Das junge Team muss noch einige lernen um in solche Situationen cool zu bleiben und die richtigen Entscheidungen zu treffen

Punkte:

  • Martin Szemeitat (5)(FT 3/6)
  • Ifeanyi Igwe (7)(FT 1/10)
  • Moritz Nottelmann (0)
  • Ladewig Arnt  (14)(2 Dreier)
  • Nick Hoppe (6)
  • Sebastian Riede (12)(FT 2/4)(1 Dreier)
  • Nikolei Boening (0)(0/2)
  • TJ(8)(FT 3/4)
  • Aki Fikrioglu (2)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …