Home » Basketball » BB Herren » H2 gewinnt Lokalderby

H2 gewinnt Lokalderby

SV Haspe 70 II – SG VFK Boele-Kabel 87:64 (49:42)

Den zweiten Erfolg hintereinander konnte die Reserve des SV Haspe 70 im Lokalderby gegen die SG VFK Boele-Kabel erringen. Dabei offenbarten die 70er im ersten Viertel zunächst große Defizite in der Verteidigung, mussten so bereits nach sechs gespielten Minuten 21 Gegenpunkte hinnehmen und lagen als Folge davon mit sieben Punkten zurück (14:21, 6.). Erst nach der daraufhin genommenen Auszeit fanden die Gastgeber defensiv etwas besser in die Partie, konnten Stopps generieren und nach einer daraus resultierenden 8:0-Serie mit 22:21 in Führung gehen.  Bis zum 32:32 (15.) blieb das Spiel dann ausgeglichen, ehe sich die Eversbüsche u.a. durch zwei Dreier von Martin Wasielewski auf 42:35 (17.) absetzen konnten. Allerdings hatten sich mittlerweile einige Spieler der Hasper durch überflüssige Fouls selbst aus dem Spiel genommen und mussten mit jeweils drei begangenen Fouls auf der Bank Platz nehmen. Doch vor allem Florian Splitt und Dustin Offermann brachten sich gut in die Partie ein und sorgten so, von der Bank kommend, für wichtige Impulse auf Seiten der Hausherren. Nach 20 gespielten Minuten konnten die Gastgeber letztendlich eine 49:42-Führung für sich behaupten.

Nach der Halbzeit verschlimmerte sich die Foulproblematik und somit die Personalsorgen der Hasper weiter. Zunächst ging mit Aufbauspieler Angelo Meli der nächste Akteur mit drei Fouls auf die Bank, bevor sich Thorben Paulsen beim Zug zum Korb das Knie verdrehte und fortan verletzungsbedingt nicht mehr mitwirken konnte. Nichtsdestotrotz konnten sich die Gastgeber trotz dieser Probleme langsam von den ersatzgeschwächten Boelern absetzen (59:44, 23.). Die Eversbüsche  ließen sich im weiteren Verlauf der Partie auch nicht von dem Manko beirren, dass sie nun für einige Minuten komplett ohne gelernten Aufbauspieler auskommen mussten, denn Jan Patrick Strahl füllte die für ihn ungewohnte Rolle des Point Guards gut aus. Bereits vor dem letzten Spielabschnitt war die Frage nach dem Sieger dieses Spiels dadurch beendet und vor allem dank Punkten von Marvin Waltenberg und Florian Splitt konnten sich die 70er bis auf 83:54 (34.) absetzen. In den letzten sechs Minuten gelang den Gästen dann noch etwas Ergebniskosmetik und so endete die Partie mit 87:64. 

SV70: Paulsen (2), Offermann (4), Kühl, Meli (12), Strahl (7), Waltenberg (16), Neumann (10), Splitt (12), Wasielewski (24), Obrebski. 

... auch interessant:

Damen gelingt Überraschung gegen BC Langendreer

SV Haspe 70 – BC Langendreer 43:42 (35:35, 15:17) n.V. Mit diesem unerwarteten Erfolg gegen …

Damen erwarten Topteam der Liga

Zum letzten Saisonspiel erwarten die Damen des SV Haspe 70 den Tabellenführer und bereits fest-stehenden …