H2 mit deutlicher Niederlage

 

SV Haspe 70 II – BG Hagen II 49:66 (23:39)

Zur gewohnten Spielzeit am Samstagnachmittag mussten sich die Hasper im Duell der beiden Regionalligereserven geschlagen geben. Zwar konnte Ersatzcoach Maschine personell aus den Vollen schöpfen, trotzdem schafften es die jungen Hasper gegen ein noch jüngeres BG-Team nicht, die nötige Intensität auf das Spielfeld zu bringen.

Bis zur 3. Spielminute konnte man das Spiel noch ausgeglichen gestalten, erzielte dann jedoch bis zur 13. Spielminute nur weitere 2 Punkte. Eine Tiefstehende Zonenverteidigung der Eilper sowie die extrem schwache Wurfquote der Hasper, die auch in der Defensive nicht gewohnt intensiv zum Zuge kamen, machten es schwierig, den Anschluss zu halten. Die BG konnte so kontinuierlich den Vorsprung ausbauen und führte zwischenzeitlich bereits mit 20 Punkten, wobei ein kleiner Lauf der Hasper kurz vor dem Pausentee das Halbzeitergebnis auf schmeichelhafte 23:39 aus Sicht der 70er korrigierte.

So hatten die Eversbüsche sich in der Halbzeitpause vorgenommen das 3. Viertel aggressiv zu beginnen und über intensive Verteidigungsarbeit schnell in Schlagdistanz zu kommen. Nach Wiederanpfiff war davon jedoch nicht viel zu sehen, vielmehr bot sich ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Die BG lief nun zusätzlich heiß und traf in dieser Phase aus allen Lagen, während man selbst nach gelungenen Verteidigungsaktionen einen Ballverlust nach dem anderen produzierte und den Gast somit großzügig einlud. Beim Stand von 32:59 ging es mit einer Vorentscheidung ins Abschlussviertel. Durch eine Umstellung in der Verteidigung und Minimierung der Ballverluste konnten die Hasper zwar noch einen guten Lauf starten, dieser diente jedoch nur zur Ergebniskosmetik, gefährden konnte man den Sieg der jungen Eilper-Truppe nicht mehr.

Durch Niederlagen der direkten Konkurrenten weilt die Reserve der Hasper über das spielfreie Wochenende weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz. Um am ersten Adventswochenende beim wiedererstarkten Team aus Lüdenscheid etwas zählbares mitzunehmen bedarf es jedoch einer deutlichen Steigerung in allen Bereichen.

Siewert 6 (2 Dreier), Kühl 0, Meli 3 (1 Dreier), Strahl 4, Wagener 7, Neumann 10 (1 Dreier), Urban 4, Splitt 0, Pohl 0, Waltenberg 10, Obrebski 5

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …