In Witten gibt es nichts zu holen

Witten Baskets – SV Haspe 70 55:43 (36:23)

Auch im zweiten Saisonspiel hagelte es eine Niederlage für die Damen des SV Haspe 70.

Dabei spielten die Hasperinnen im ersten Spielabschnitt durchaus gefällig und konnten bei den favorisierten Wittenerinnen sogar eine knappe Führung behaupten (16:18). Doch bereits im zweiten Viertel nahm das Unheil dann seinen Lauf. Bedingt durch viele Unachtsamkeiten in der Verteidigung der 70erinnen konnten sich die körperlich überlegenen Gastgeberinnen immer wieder am Korb durchsetzen und so, gegen nun auch offensiv harmlose Gäste, bis auf 33:23 (20.) davonziehen. Zu allem Überfluss trafen die Baskets dann noch einen Buzzerbeater-Dreier aus gefühlt zehn Metern, und behaupteten so eine komfortable Halbzeitführung.  Nach der Pause kamen die Gäste dann nie mehr näher als auf zehn Punkte heran und kassierten so die nächste Pleite in der neuen Liga.

SV70: Grevelhörster, Schade (10), Thurn, Milanovic (1), Rödl (2), Benita Schmidt (6), Kahlke, Rosenbaum (6), Cording (4), Dürwald (16, gut).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …