Knapper Sieg gegen Gevelsberg

Im gestrigen Spiel konnte sich die Hasper Zweitvertretung am Ende mit 79:77 gegen die SE Gevelsberg durchsetzen. Die Hasper taten sich einige Zeit schwer. Nach guten Sequenzen folgten ebenso schlechte Sequenzen und die 70er konnten sich nie richtig absetzen. Probleme beim Rebounding, Fehlpässen und Fehlwürfe hielten die Gevelsberger immer wieder in Reichweite.

Im letzen Viertel wurde es dann nochmal unnötig spannend. Zu wenig Reboundbereitschaft undfünf zugelassene Dreier der Gäste sorgten noch einmal für einen engen Spielstand, doch der gut aufgelegte Captain Wasielewski zeigte noch einmal kurz wer hier am heutigen Tage als Sieger vom Platz gehen sollte.

Anders als im Spiel letzte Woche gegen Boele waren die 70er heute viel zu emotionslos und ließen das Spiel so vor sich hinplätschern. Am nächsten Samstag gegen Iserlohn sollte sich dies stets ändern um einen nächsten Sieg einfahren zu können.

SV Haspe 70 – SE Gevelsberg 79:77 (14:13; 18:13; 27:25; 20:26)

Punkte SV70:

Strahl (0), Fischer (2), Offermann (0), Meli (9), Nowak (4), Voß (4), Urban (11), Hein (7), Wasielewski (38), Spitale (4)

... auch interessant:

LOCO-Express nimmt langsam wieder Fahrt auf!

Das Motto „GOING LOCO“ – Mission Gold“ steht auch in der neuen Saison 2018/2019 im …

Spitzenspiel am Mittwoch

Am Mittwoch findet in der TH Quambusch das Spitzenspiel der Landesliga Gruppe 6 statt. Um …