Home » Basketball » BB Herren » Loco-Express entgleist in Siegen!

Loco-Express entgleist in Siegen!

TV Jahn Siegen  – SV Haspe 70 III 90:81 (24:16, 23:20, 24:22, 19:23)

Letztlich ist die Rumpftruppe vom Loco-Express trotz großem Kampf in Siegen doch das erste Mal in der Saison entgleist. In einem spannenden Spiel waren die Hauptdarsteller leider nicht immer die Aktiven, sondern eher “Andere” die sonst besser die Nebenrolle einnehmen.

Ohne Center in das Spiel gestartet sollte eine enge Zonenverteidigung das Heilmittel für diesen Samstags-Ausflug sein. Das Vorhaben startete stotternd – die Siegener rochen, dass die Eversbüsche in der aufgebotenen personellen Konstellation durchaus schlagbar sind, und legten einen 7:0 Start hin. Zu allem Überfluss wurden zwei eher überraschende unsportliche Fouls gegen Nils und She gepfiffen, im Anschluss dann ein “Technisches” gegen She – so dass die ohnehin schwache zahlenmäßige Besetzung mit seiner Disqualifikation in der 5. Minute weiter dezimiert wurde. Das zweite Viertel startete mit zwei Dreiern plus Foul von Robs, und man hatte auf 24:23 aufgeschlossen. Fortan blieb es eng, bevor die Siegerländer in den letzten drei Minuten vor der Halbzeit einen 12:2 Lauf zur Halbzeitführung hinlegten.

Die Beine wurden nun schwerer, aber man blieb weiter in Schlagdistanz (26. Minute 59:53) – Nils punktete wie ein Uhrwerk und Timmi holte Rebound auf Rebound. Die letzten Körner fehlten aber leider, um das Spiel final zu kippen – der Vorsprung der Siegener betrug stetig um die fünf bis sieben Punkte und einige gute Möglichkeiten um weiter zu verkürzen wurden vergeben. Am Ende stand eine verdiente 90:81 Niederlage – die mit ein wenig mehr Fingerspitzengefühl der Herren in “Grau” vielleicht vermeidbar gewesen wäre.

Fazit: Herzlichen Dank an unsere beiden Aushilfen aus der U18 bei ihrem ersten Einsatz in der Landesliga (well done). Nils seine Frau bekommt einen Blumenstrauß aus der Mannschaftskasse, trotz ärgerlicher Niederlage. Ein erneutes “Antreten” in vergleichbarer Konstellation sollte vermieden werden, da so wirklich nicht meisterwürdig –  egal welche Begleitumstände letztlich zur Niederlage führten.

Punkte SV70: Keil, Fischer, Wolf 2, Lemke 20 (5×3), Hoppe 5 (1×3), Freitas Nogueira 4, Tim Tempelmann 10 (1×3), Longerich 40 (3×3)

... auch interessant:

7, 6, 5, 4 – Wieviel sind es heute?

Am heutigen Abend startet die nächste Runde für die Herren 3 um 20.30 Uhr im …

Trotz mangelnder Energie – alle Ampeln weiter auf grün!

SKZ Nikola TESLA  – LOCO-Express 49:71 (9:20, 11:11, 16:15, 13:25) Am Anfang der Woche drohte …