Niederlage beim Heimderby mit der U12-2

Am Sonntag ging es für die Spielerinnen und Spieler der U12-3 wieder los.

Zu Beginn des Spiels schienen beide Teams gleich auf. Körbe und Steals gab es auf beiden Seiten, Pässe und Würfe würden gut umgesetzt und führten zu guten Chancen.

Nach den ersten fünf Minuten ergab sich so ein Zwischenstand von 19 – 14 für die U12-2.

Man war guter Dinge dieses Spiel für sich zu entscheiden und die Spielerinnen und Spieler bereiteten sich auf das zweite Achtel vor.

Ab hier ging es Berg ab. Keine Verteidigung, kaum Geschwindigkeit und die meisten Pässe kamen nicht an oder wurden nicht gefangen. Auf jede dieser Aktionen folgte prompt der Gegenangriff.

Die Kinder aus der U12-3 spielten teilweise, als hätten sie Angst vor dem Ball und wollen ihn einfach nur los werden.

So baute die U12-2 den Vorsprung weiter aus und es stand nun 41 – 21.

Im nächsten Achtel sah die vorher komplett verschlafene Verteidigung schon wieder besser aus.

Man kassierte weniger Punkte, schaffte es aber leider nicht, sich in der Offensive durchzusetzen.

Unnötige Ballverluste häuften sich. Zwar schaffte man es durch flinker Finger Pässe der Gegner abzufangen, doch dies veränderte den Score nur wenig.

Die letzten fünf Minuten vor der Halbzeit verliefen ähnlich. Das führte zu einem Zwischenstand von 61 – 28 nach dem letzten Achtel der ersten Hälfte.

In der Zweiten kam der Stein leider auch nicht mehr ins Rollen. Viele Fehler und massenhaft daneben geworfene Körbe, sowie fehlende Reboundbereitschaft führten dazu, dass die Spielerinnen und Spieler der U12-2 ihren Vorsprung weiter ausbauten und sich immer weiter absetzen.

Das Spiel endete mit 96 – 36 für die U12-2.

Über Sophia Mücke

... auch interessant:

U14-3 möchte sich in Vorhalle verbessert zeigen

Nach der deutlichen Niederlage im letzten Heimspiel gegen Iserlohn, geht es nun für die Hasper …

U14-3 zu nachlässig gegen Iserlohn

Am Freitag Abend trat die Hasper U14.3 im nächsten Heimspiel gegen die Kangaroos aus Iserlohn …