Niederlage zum Jahresauftakt

Eine schwache zweite Halbzeit verhindert eine Siegchance gegen TuS Iserlohn

D1 – TuS Iserlohn Kangaroos  46:59 (17:18, 15:14, 4:10,10:17)

Mit viel Schwung ging das Spiel los. Beide Teams waren von Beginn an auf Betriebstemperatur und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Die Führung wechselte mehrmals und es entwickelte sich eine spannende Partie. Dabei war Acelya die treibende Kraft im Offensivmotor der 70er Damen im ersten Spielabschnitt. Defensiv verpassten die 70erinnen den Rebound zu kontrollieren, diese ermöglichten den Gästen immer wieder einfache Punkte. Mit einem ausgeglichenem Punktestand ging es in die Halbzeitpause (32:32).

Den Start in des dritte Viertel verschliefen die SV70 Damen im Kollektiv. Defensiv nahm man eine passive Rolle an und offensiv verloren die Gastgeberinnen den Kopf und erlaubten sich zu viele einfache Ballverluste in der Set Offense gegen eine löchrige TuS Zone. Die Gäste nutzten diese Phase eiskalt aus und erspielte sich eine 42:36 Führung.

In das 4. Viertel starteten die Damen mit zwei Zählern und verkürzten auf 4 Punkte. Jedoch war für die nächsten 6 Minuten der Korb wie vernagelt. Trotz gut herausgespielter Aktionen gelang kein Feldkorb der Damen. So erspielte sich Iserlohn eine komfortable 56:38 Führung. In den letzten 3 Minuten betrieben die SV70 Damen noch Ergebniskosmetik und verkürzten auf 46:59 zum Endstand.

Fazit: Klasse Einsatz über 40 Minuten, jedoch konnte dieser die individuellen Fehler an dem Nachmittag nicht kompensieren.

Es spielten: Nina, Caddy, Sinah, Acelya, Maje, Beni, Samer, Theresa, Natascha, Janina, Katharina, Lili

Über Martin Wasielewski

... auch interessant:

Iserlohn Kangaroos zu Gast am Quambusch

Landesliga/ 11. Spieltag / Sonntag, 15.01.2023 / 15:00 Uhr / Turnhalle Quambusch D1  – TuS …

D1 unterliegt TSC E. Dortmund

Kampf bis zum letzten Viertel  43:49 (7:14;15:9;17:13;4:13)   In der turbulenten Weihnachtszeit kann auch mal …