Pleite, Pech und viele Pannen

H1 vs. Dragons Rhöndorf 81:111 (45:49)

Die Hasper erleben ein Debakel in der zweiten Halbzeit gegen die wieder erstarkten Dragons. Dabei zeigten die 70er im ersten Viertel die besten 10 Minuten der Saison. Mit 28:10 ging es in die erste Viertelpause. Aggressive Defense und ein Teamplay wie sich jeder Trainer es wünschen würde. Bevor den 70ern mehrere Missgeschicke hintereinander unterlaufen sind, wie Ball ins Aus, ohne gegnerische Einwirkung zu passen, den gewonnen Rebound dem Gegner in die Hände zu drücken oder einfach den liegenden Ball nicht aufzunehmen. Die Dragons nahmen die Geschenke an und holten sich zur Halbzeit die Führung. Im dritten Viertel drehte dann der Import der Gäste auf und riss sein Team mit, die 70er schauten zu, liefen den Dragons hinter her und verabschiedeten sich schnell von der Möglichkeit den ersten Heimsieg zu holen. Dabei verletzte sich Luca im dritten Viertel am Fußgelenk und wird voraussichtlich bis zu 6 Wochen ausfallen. Für das Team beginnt jetzt endgültig der Kampf um den Klassenerhalt. Jeder wird im Team noch mehr Einsatz zeigen müssen und der eine oder andere über sich hinauswachsen. Kommende Woche gastieren die 70er bei den Elephants aus Grevenbroich.

 

... auch interessant:

Heimprämiere der Damen

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr empfangen die Damen zum ersten Heimspiel der Saison die …

Hasper Ladies with their first loss

BC Langendreer – SV70 66: 39 (13:13, 19:6, 13:12, 21:8) Last Saturday the Hasper Ladies …