Rumpfteam bleibt chancenlos

TSVE Bielefeld – SV Haspe 70 105:69 (58:29)

 

Nur mit sieben Spielern konnte die u14 des SV Haspe 70 in Bielefeld antreten und blieb am Ende gegen körperlich überlegene Gastgeber absolut chancenlos. Dies lag vor allem an der sehr schwachen Leistung in der ersten Halbzeit, in der sich die 70er sich völlig indisponiert zeigten, Fehler auf Fehler produzierten und den Ostwestfalen aufgrund einer ungenügenden Transition Defense viele einfache Korbleger gestatteten. Dass sich die Gäste trotz des zusätzlichen verletzungsbedingten Ausfalls von Ilias Palasis besser hätten verkaufen können, zeigten sie in der zweiten Halbzeit – mit einer sichtbar besseren Einstellung und einer viel höheren Laufbereitschaft konnten die sechs verbliebenen Gäste den dritten und vierten Spielabschnitt deutlich ausgeglichener gestalten und verloren die zweite Hälfte “nur” mit insgesamt sieben Punkten.

 

SV70: Siewert (20), Jarno Bolte (12), Jendrik Bolte (6), Hanusa (15), Bönig, Moneke (16), Palasis.

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …