Schritt für Schritt zum Sieg

TUS Ende Herdecke – SV Haspe 70 III 59:73 (17:16; 11:21; 15:22; 16:14)

Gute Laufarbeit, Teamleistung und Willen brachte der H3 den ersten Sieg in der noch jungen Saison.

Ungewöhnlich begann das Spiel .Nur auf einem Viertel der Dreifachhalle wurde gespielt. Keine Anzeigetafel, keine 24 Sekunden anzeige nichts.

Aber dank Hanno hatten wir dann einen Zuverlässigen Berichterstatter.

Im ersten Viertel tat man sich anfangs etwas schwer und lag in der 4. Minute mit 9:5 zurück. Dann aber hatte sich das Team an die harte Gangart der Gastgeber gewöhnt und ging mit 13:16 in Führung (9. Minute). Leider wurde man dann wieder etwas nachlässiger und so wechselte die Führung wieder und nach dem ersten Viertel stand es 17:16 für Herdecke.

Bis zur 12 Minute blieb es ausgeglichen, bis sich Haspe mit einem 0:8 Lauf eine Führung erarbeiten konnte. (15 Minute) bis 15 Sekunden vor der Pause hatte sich das Hasper Team eine 13 Punkte Führung erspielt, ehe wie schon im letzten Spiel ein Dreier des Gegners den Pausenstand auf 28:37 verkürzte.

Nach der Pause brachten Jannis Kühne und Alexander Voß mit zwei schnellen Dreiern Haspe wieder in die Spur und das Team baute die Führung auf 35:53 aus (28 Minute).

Im vierten Viertel baute Haspe die Führung, durch einen an diesem Tag sehr gut treffenden Alexander Voß, zwischenzeitliche auf 20 Punkte aus (48:68 35. Minute).

Dann wurde nochmals munter durchgewechselt, so dass ein kleiner Bruch ins Spiel kam. Jedoch konnte dies von Hedecke lediglich zur Ergebniskorrektur genutzt werden.

Das Team hat in der letzten Woche aus einigen Fehlern des ersten Spieles gelernt und dadurch deutlich an Effektivität gewonnen.

Einen Sonderlob an Alexander und Jannis, die ein wirklich gutes Spiel gemacht haben.

Aber auch alle anderen haben eine gute Teamleistung gezeigt.

 

Fazit:

Es gibt noch einige Baustellen im Team der H3, aber man ist bei diesem Spiel einen weiteren Schritt nach vorne gegangen. Wenn nun im Training weiter gut gearbeitet wird, dann wird es nicht der letzte Sieg gewesen sein.

Auch wenn nicht immer alle Spieler im Kader stehen, so geben alle immer Vollgas und das ist gut zu sehen.

 

Punkte.

  • Kai Christopher Hermesmann (9)(FT ½)
  • Martin Hempel (17)(FT 5/6)
  • Markus Lück (4)
  • Dennis Neisemann (0)
  • Ian Rodrigues Sobrinho (2)
  • Armin Singh (0)
  • Nils-Hendrik Berghaus (6)
  • Marcello La Cola (2)(FT 2/2)
  • Julian Nowak (3)(FT 1/1)
  • Alexander Voß (20) (Dreier 5 davon 2 mit Brett ohne ansagen ;-))(FT 1/2)
  • Jannis Kühl (9)(Dreier 3)
  • Ben-Björn Binke (1)(FT ½)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …

2 Kommentare

  1. [OFFTOPIC]
    Der Autor mit den coolsten Bildern. Top.

  2. Karl-Heinz Langer

    Glückwunsch H3-Team! Schön zu sehen, wie die Oldie-Leader gemeinsame Sache mit den wilden Youngsters machen. weiter so! Man spürt Teamgeist.