U16 schlägt sich selbst

Mit einer verdienten 68:53 Niederlage kehrte die U16 am Samstagabend aus Wuppertal zurück.

Aus Krankheits- und Verletzungsgründen nur mit sieben einsatzfähigen Spielern angetreten, gab Aushilfscoach Michael Marscheider eine smarte Fouleinteilung vor. Dies konnte jedoch nicht umgesetzt werden, so dass schon im 2. Viertel zwei Hasper mit jeweils ihrem 4. Foul auf der Bank Platz nehmen mussten. Dennoch konnte man sich durch einige gute Einzelaktionen kurz vor der Halbzeit absetzen und ging mit einer 9-Punkte-Führung in die Pause.

Doch anstatt konzentriert das eigene Spiel weiterzuspielen, brachen in Halbzeit zwei zum Ende hin alle Dämme. Offensiv verstrickte man sich in wenig erfolgreiche Einzelaktionen und defensiv stellte man das Verteidigen teilweise ganz ein. Die körperlich unterlegenen, vom Einsatzwillen und Motivation jedoch deutlich überlegenen Wuppertaler, setzen sich nun kontinuierlich ab und gewannen Halbzeit zwei mit 38:14.

Kult Sport Wuppertal : SV Haspe 70 68:53 (30:39)

Punkte: Salgueiro (2), Wagener (12), Voß (6), Stippe (4), Obrebski (15), Waltenberg (4), Kalkbrenner (10)

Über Michael Wasielewski

... auch interessant:

Training Sommerferien 2023 – Part II

Und hier kommt der Fahrplan für die zweite Hälfte der Sommerferien 2023 – 17.07.-06.08.2023!! Planmäßig …

Training Sommerferien 2023 – Part I

In der ersten Hälfte der Sommerferien – 26.06.-16.07. – findet im Seniorenbereich das Training wie …