Ungefährdeter Sieg

Einen ungefährdeten Heimsieg fuhren die Hasper Damen am gestrigen Sonntag gegen die Zweitvertretung aus Gevelsberg ein. Am Ende gewann das Team der 70er mit  113:33. Startschwierigkeiten im ersten Viertel ließen die Hasperinnen vorerst nicht richtig ins Rollen kommen. Lediglich 14 Punkte konnte man am gegnerischen Korb verwandeln. Definitiv viel zu wenig für diese Überlegenheit an diesem Tage.

Doch im zweiten Viertel platzte der Knoten und die Ladies kamen immer besser ins Spiel. Zahlreiche Steals und ein schnelleres Umschaltspiel sorgten für jede Menge Fastbreaks die zu Punkten umgemünzt werden konnten.

Alles in Allem war es eine ordentliche Vorstellung auch wenn es kleine Schwierigkeiten am Anfang des Spiels gab. Eine gute Teamleistung brachte jedoch die Wende und den verdienten Erfolg.

SV Haspe 70 – SE Gevelsberg II  113:33 ( 14:10; 30:08; 36:7; 33:8)

Punkte SV70:

Schade (18), Rosenbaum (27), Rödl (22), Schirmer (9), Kahlke (5), Rietz (4), Cording (6), Stockey (6), Dürwald (16)

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

H1: Ur-70ger geht den nächsten Schritt

Der Ur-Siebziger Luis Uhlenbrock (*2005) wird ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft des SV Haspe …

Die erste Entscheidung für die H1

Nach der ruhigen Phase und dem Abschluss der Saison 2023-2024 werden beim SV Haspe 70 …