Zweites Spiel – zweite Niederlage

SV Haspe 70 – TVE Barop 56:64 (26:29)

Auch im Heimspiel gegen die Mannschaft aus Dortmund musste sich die u18 geschlagen geben. Dabei waren die Parallelen zur Auftaktniederlage beim TSV Hagen 1860 nicht zu übersehen. Erneut fehlte mit Leon Wagener ein absoluter Leistungsträger und wiederum brachte sich mit Max Obrebski ein weiterer Schlüsselspieler früh in Foulprobleme. So nutzten die körperlich überlegenen Gäste ihre Chance, übernahmen schnell die Führung in diesem Spiel und führten auch zur Halbzeit noch knapp mit drei Punkten. Nach dem Pausenpfiff und wieder mit Max Obrebski auf dem Spielfeld erwischten die 70er einen guten Start in das dritte Viertel und erspielten sich schnell eine komfortablere Führung (33:26, 33.) und setzten sich anschließend sogar auf 44:36 (29.) ab. Wer allerdings gedacht hatte, dass die Hausherren jetzt komplett das Ruder übernehmen, sah sich leider getäuscht. Innerhalb von zwei Minuten glichen die Dortmunder wieder aus (44:44, 31.) und setzten sich nach und nach wieder etwas weiter von den Eversbüschen ab. Insgesamt spielten die 70er im letzten Viertel zu fehlerhaft und suchten ihre Chance zu oft auf eigene Faust. So stand am Ende eine insgesamt verdiente Niederlage zu Buche.

SV70: Keil (7), Priebe (3), Rietz (4), Hoppe (7), Sander, Salgueiro, Jarno Bolte (4), Obrebski (23), Kalkbrenner (8).

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

Die erste Entscheidung für die H1

Nach der ruhigen Phase und dem Abschluss der Saison 2023-2024 werden beim SV Haspe 70 …

H2: Ein erfolgreicher Saisonabschluss

Mit einem knappen und verdienten Sieg verabschiedet sich die Hasper Reserve aus der Oberliga-Saison 2023-2024. …