Gute Defense ermöglicht klaren Erfolg

SV Haspe 70 – RC Borken-Hoxfeld 98:63 (49:34)

 

Dank einer über weite Strecken des Spiels konzentrierten Leistung konnte die erste Mannschaft des SV Haspe 70 den Tabellenvierten aus Borken deutlich auf Distanz halten. Dabei zeigten sich die 70er vor allem defensiv stark verbessert und ließen die Gäste für (fast) jeden ihrer Körbe hart arbeiten. Bedingt dadurch konnten sich die Gastgeber bereits früh etwas weiter von den Borkernern absetzen (24:11, 8.) und lagen letztendlich für den Rest des Spiels immer in Front. Als die Gäste nach dem 54:36 (22.) für die Hausherren durch einige Hasper Turnover leichte Punkte erzielen und noch einmal auf 54:49 (25.) verkürzen konnten, war es der treffsichere Florian Tomann, der den 70ern mit drei erfolgreichen Dreiern in Folge wieder ein beruhigendes Polster bescherte (63:49, 26.). Im letzten Viertel demontierten die 70er dann die Remigianer förmlich und gewannen diesen Spielabschnitt mit 26:7.

Fazit: Jedem Spieler gebührt ein Lob für seine gute Defense, die letztendlich den Schlüssel für diesen deutlichen Erfolg darstellte. Hier gilt es allerdings für die kommenden Spiele, dieses Engagement und diese Intensität dauerhaft zu zeigen. Auch offensiv konnten alle Akteure überzeugen und verdienten sich eine gute Note. Michael Wasielewski, der über die gesamte Partie das Tempo hochhielt und Florian Tomann mit acht(!) erfolgreichen Dreiern verdienten sich hier sogar ein Sonderlob.

SV 70: Urban, Wolf (11), Dennis (15), Luchterhandt (17), Tomann (26), Toptan (4), Wasielewski (5), Marscheider (13), Nowak, Spitale (7). 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …