Guter Start sichert ungefährdeten Sieg

Baskets Lüdenscheid – SV Haspe 70 79:97 (31:49)

 

Zwei Gesichter zeigte die erste Herrenmannschaft in ihrem Auswärtsspiel bei den Baskets aus Lüdenscheid. Defensiv standen die 70er in der gesamten ersten Halbzeit gut und gestatteten den Hausherren nur 31 Punkte. Und offensiv zeigten sich die Gäste vor allem in den ersten zehn Minuten in Spiellaune, schlossen hochprozentig ab und konnten sich so ein 16-Punkte-Polster erspielen. Zur Halbzeit stand es dann 31:49.

Den Start in die zweite Halbzeit verpennten die Hasper dann jedoch total. Innerhalb von vier Minuten konnten die Gastgeber auf 42:51 verkürzen. Offensiv wurde nun permanent zu schnell und erfolglos abgeschlossen und defensiv gestattete man den Baskets durch schlechtes Defensivreboundverhalten immer wieder zweite und dritte Chance, die diese zu nutzen wussten. Zwar steigerten sich die 70er nun zumindest offensiv und konnten sich so wieder ein wenig absetzen, doch kassierten die Gäste alleine im dritten Viertel 25 Punkte, was sicherlich ein Indiz für eine etwas nachlässige Defense war. Zu Beginn des letzten Spielabschnitts sorgten dann Fabian Wolf, Oscar Luchterhandt und Florian Tomann mit ihren Punkten für zehn Hasper Punkte in Serie (56:81, 31.) und damit für die Vorentscheidung in diesem Spiel. Beim 64:91 (35.) befanden sich die 70er dann sogar auf Kurs 100 Punkte, aber eine Vielzahl von vergebenen Chancen und eine erneut schlampige Defense ließ die Hausherren dann noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

 

SV 70: Urban, Wolf (11), Luchterhandt (26, stark), Tomann (20), Toptan (9), Wasielewski (12), Marscheider (11), Höhn (5), Spitale (3).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …