Kantersieg gegen Hohenlimburg

In einer einseitigen Begegnung verließen die Hausherren das Parkett als deutlicher Sieger. Dabei scheint die “92” eine neue liebgewonnene Hausnummer zu werden. Schön, dass Jörg Schmidt nach überstandener Fingerverletzung wieder aktiv sein konnte.

Schon in der kommenden Woche dürfte gegen Fortuna Hagen 2 deutlich mehr Gegenwehr zu spüren sein.

H4 – TV Hohenlimburg 3   92:29 (21:7;27:2;24:10;20:10)

Punkte H4: Fresen 23 (3/5 Fw), Langer 2, Herpel 12 (2/4 Fw), Rosenthal 6, Wolf 16 (2/2 Fw), Rietz 2, Nasched 8, Westhoff 12, Hanusa, Sevgi 2, Schmidt 9 (3/4 Fw)

... auch interessant:

Nachträgliche Ehrung für Christa Gockeln

Es sind/waren schwierige Zeiten. So holte Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Langer in dieser Woche die Ehrung des …

“Uns Uwe” hat Geburtstag

Unserem 2.Vorsitzenden und WBV-Präsidenten Uwe Plonka ganz herzliche Glückwünsche zum Geburtstag und beste Gesundheit von …