Niederlage beim Ligaprimus

EN Baskets Schwelm – SV Haspe 70 84:59 (50:25)

 

Die erwartete Niederlage gab es für die 70er beim Tabellenführer. Dabei gerieten die Hasper nach einer kurzen Phase des Abtastens bereits zum Ende des ersten Viertels erstmals zweistellig in Rückstand (25:15, 10.), und lagen nach nur zehn erzielten Punkten im zweiten Spielabschnitt bereits zum Halbzeitpfiff recht hoffnungslos zurück. Doch die Eversbüsche zeigten Moral und damit den anwesenden Zuschauern, dass sie nicht gewillt waren, in der nagelneuen Spielhalle der Gastgeber unterzugehen. Im Gegenteil – bis auf 61:48 (26.) konnten sich die Gäste in der Höhle des Löwen herankämpfen, doch die erneute Freiwurf- und Reboundschwäche ließ für Hasper insgesamt leider nicht mehr zu. Am Ende blieben die Gäste chancenlos. Trotzdem verkauften sich die 70er im dritten und vierten Viertel gut und gestalteten diese Abschnitte ausgeglichen.

 

SV70: Paulsen (14), Bampoulis (6), Luchterhandt (9), Tomann (6), Wasielewski, Spitale (4), Ligons (16), Nsiabandoki (4).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …