Schwerstarbeit

TV Hohenlimburg 2 – H5   44:54 (15:11;10:7;10:21;9:15)

Gegen das stark verbesserte Hohenlimburger Team fand die H5 in der “Dunkelkammer Jahnstraße” nur schwer ins Spiel. In der kompletten 1.Halbzeit bekam die Mannschaft überhaupt keinen offensiven Rhythmus. So musste man erstaunt eine 25:18 Halbzeitführung der Gastgeber registrieren. Zu allem Übel verletzte sich Thorsten Krause. Das Team wünscht alles Gute und hofft, dass der Befund nicht allzu schwerwiegend ausfallen wird.

In der Halbzeitpause wurde dann die Unstellung auf Manndeckung besprochen, und das brachte die Wende. Technische Fehler der Gastgeber, engagierte Verteidigungsarbeit, daraus resultierende Ballgewinne, jetzt wurde das H5-Team “warm”, teilweise sogar “heiß”! Insbesondere Jörg Schmidt spielte tolle Defense gegen den Hohenlimburger Toppscorer. Und nun lief es auch offensiv, in der 28.Minute war die erste Führung (34:35) erreicht. 21:10 wurde diese 3.Viertel gewonnen. Nun beherrschte die H5 den Gastgeber und gewann letztlich dann auch dank einer guten 2.Halbzeit mit 54:44!

Punkte H5: Krause, Fresen 10 (4/10Fw), Korzeniewski, Langer 6 (1D,1/2Fw), Herpel 2, Wolf 4, Wagener, Westhoff 8 (2D), Sevgi, Lück 15 (3/5Fw), Schmidt 9 (1D)

Über Karl-Heinz Langer

... auch interessant:

HAXA-Cup 2022 – Ein dickes Dankeschön

Meine lieben Freunde, HAXA-Cup 2022, das war am Freitag Phoenix-Leverkusen, Samstag /Sonntag unsere H1 im …

Micha hat Geburtstag

Die SV70-family gratuliert unserem Jugendkoordinator und Coach der H1 – Michael Wasielewski – ganz herzlich …