U12-2 holt vierten Platz in der Nachwuchsrunde des SparkassenCup 2016

Drei Spiele standen gestern im Rahmen des traditionellen Sparkassencup für die u12-2 an.

Im ersten Spiel ging es gegen BG Harkortsee 2, wo man sich am noch am Vortag im Rahmen der Liga eine herbe Niederlage abholte. Dieses mal hat sich das Team sehr viel besser präsentiert. Zwar hat man das Spiel wieder verloren, doch war der Einsatz und das Zusammenspiel (vor allem in den letzten zehn Minuten) um einiges besser, wenn nicht sogar vorbildlich.

Nach diesem Spiel ging es gegen TSV Hagen 2 (w) und es wurde dort weiter gemacht, wo man im Spiel zuvor aufgehört hatte. Schneller teamorientierter Basketball führte zum ersten klaren Sieg gegen engagierte Mädchen des TSV.

Da eine Mannschaft aus der Gruppe zuvor abgesagt hatte, war man nun nach der Gruppenphase zweiter und spielte gegen die Zweitbesetzung von BG Hagen um den dritten Platz der Nachwuchsrunde. Dort unterlagen wir jedoch gegen gut ausgebildete Spieler und nach einem langen Basketballwochenende war nun Schluss und man nahm den vierten Platz mit nach Hause.

Fazit: Es steht noch sehr viel Arbeit an! Doch die Kids lernen immer mehr als Team zusammenzuspielen und haben jetzt langsam einen Eindruck bekommen, wie es in der Liga abgeht. Die Spielpause muss jetzt genutzt werden um die Basics zu etablieren und an Individuellen Sachen zu arbeiten, sowie das Teamgefühl zu stärken.

Es spielten am SparkassenCup für die u12-2: Marcelino (gute konstante Leistung über alle drei Spiele), Linardi (unserem Tempomacher gelang es sehr gut individuelle Fehler, die noch am Freitag vorherrschten, zu verringern), Kivrak (Endlich mit Kampfgeist am Werk, sehr gutes zweites Spiel), Rajic (Konnte ihre ersten Punkte beim Turnier verbuchen und überzeugte mit ihrem Einsatz in der Verteidigung), Sevgi (ging stets motiviert in alle Spiele hinein, konnte gute Aktionen als Aufbauspieler zeigen), Ünlü (starke Reboundarbeit und gutes Umsetzen der besprochenen Aufgaben), Rodrigues (leider müssen wir noch auf seine ersten Punkte warten, doch hatte er schon gute Aktionen zum Korb. Starke Defense im zweiten Spiel), Klein (hatte nach ersten Anlaufschwierigkeiten stets ein Auge für seine freien Mannschaftskammeraden und konnte dabei auch noch selber für sich kreieren), Hase (gutes mutiges Ziehen zum Korb und stets anspielbar gewesen).

 

Nach dem kräftezerrendem Wochenende, ist noch ein besonderer Dank an die Eltern auszusprechen. Egal ob Trikots waschen, Auswärtsfahrten oder andere Sachen. Immer unterstützten sie Spieler und Trainer mit Rat und Tat. Vielen Dank dafür!!

... auch interessant:

Niederlage im letzten Saisonspiel

SV Haspe 70 u12-2 : SG VFK Boele – Kabel 2 44:65 (15;7, 8;22, 13;19, …

Letztes Saisonspiel der u12-2

Am kommenden Samstag bestreitet die u12-2 ihr letztes Saisonspiel. Dabei empfangen die jungen 70er die …

Ein Kommentar

  1. Toller Bericht!