Zwei Niederlagen beim HAXA-Cup

Schwerstarbeit stand für die erste Herrenmannschaft des SV Haspe 70 am letzten Sonntag auf dem Programm, denn mit Spielen gegen die Astro Stars aus Bochum und die Iserlohn Kangaroos standen gleich zwei Spielgegener aus der Pro B bereit.

Im ersten Spiel gegen ersatzgeschwächte Bochumer hatten die 70er vor allem zu Beginn große Probleme mit dem Tempo ihrer Gegner und lagen schnell mit 11:27 zurück. Erst danach kamen die Hasper besser ins Spiel und konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die 70er aggressiver in der Verteidgung, konnte den Favoriten zumindest ein wenig ärgern und den Rückstand bis auf sechs Punkte verkürzen. Am Ende mussten sich die 70er, bei denen Derek Raymond mit 22 Punkten überzeugen konnte, allerdings mit 59:69 geschlagen geben.

Keine Stunde später stand für die Hasper dann die Partie gegen Iserlohn auf dem Plan. Auch hier verschliefen die 70er zunächst den Start (4:11), um anschließend bis zur Halbzeit ein halbwegs ebenbürtiger Gegner für den Pro B-Ligisten zu sein (25:32). Nach dem Seitenwechsel zogen die Iserlohner dann ein wenig das Tempo in der Defense an und entschieden die Partie so frühzeitig zu ihren Gunsten (49:66). Oscar Luchterhandt (14) und Florian Tomann (10) trafen zweistellig.

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …