H1 schafft Klassenerhalt in der 1.Regionalliga

“Sensationell – Großartig – Beeindruckend” – Regionalligateam des SV Haspe 70 schafft Klassenhalt

Nach den Ergebnissen des vorletzten Spieltages steht fest, unser H1-Team kann von den Teams BSV Wulfen, Giants Düsseldorf und Sechtem Torros nicht mehr eingeholt werden und hat somit in jedem Falle den 11.Platz in der 1.Regionalliga sicher. Im Erfolgsfall im letzten Saisonspiel am kommenden Samstag gegen TV Ibbenbüren wäre sogar der 10.Platz geschafft.

In erster Linie geht ein ganz, ganz herzlicher Glückwunsch an das Team um Mannschaftskapitän Michael Wasielewski, an Philipp Urban, Mahmut Toptan, Kevin Stockey, Thorben Paulsen, Florian Tomann, Oscar Luchterhandt, Julius Dücker, Tresor Nsiabandoki, Alessandro Spitale, Nikolas Nowak und Chartrael Hall., an Headcoach Uli Overhoff und den sportlichen Leiter Martin Wasielewski.

Ein ebenso herzliches Dankeschön ist zu richten an die Sponsoren und Unterstützer unseres Vereins, an die vielen treuen Zuschauer und das gesamte Team rund um die 1.Mannschaft. Ihr habt einen großartigen Job gemacht.

Als erster Absteiger vor der Saison gehandelt, mit nur einem Importspieler angetreten wurden die Chancen auf den Klassenerhalt “von den Fachleuten” vor Beginn der Liga als eher gering eingestuft. Das Team fand auch eher schleppend seinen Rhythmus in der Liga. Derek Raymond war ein wertvoller Spieler, jedoch schaffte er es nicht, mit seiner individuellen Klasse die gewünschten Impulse zu setzen. So kam es auf beiderseitigen Wunsch zum Wechsel auf der Importposition. Chartrael Hall stieß zur Mannschaft. Das war ein Glücksfall, denn der US-Amerikaner gab dem Team genau das, was es brauchte: Leadership! Aber, die Mannschaft musste sich nach diesem Wechsel zunächst erst wieder finden, tat das bravourös und lieferte tolle Spiele ab. Hier sind insbesondere die Heimsiege gegen ART Düsseldorf und UBC Münster zu nennen. Aber auch knappe Niederlagen und wichtige Auswärtssiege in Sechtem, Herford und zuletzt bei den Giants Düsseldorf mit dem Gewinn der direkten Vergleiche trugen zur Stabilisierung bei. TV Salzkotten und BSV Wulfen wurden gleich zweimal besiegt, und so konnte sich das Team – nach der Winterpause verstärkt durch Thorben Paulsen – langsam vom Tabellenende absetzen.

Dann der überraschende und plötzliche Heimflug von Chartrael Hall, der aus privaten Gründen diese Entscheidung treffen musste. Dies bedeutete aber wiederum, dass das Gefüge der Mannschaft neu geordnet werden musste. Dabei tat sich die Mannschaft – vielleicht auch verständlicher Weise? – schwer. Ein wenig Abstiegsangst, den angestrebten Klassenerhalt vielleicht kurz vor Schluss doch nicht zu schaffen, ging um. Das hatte Einfluss auf den Spielrhythmus. Niederlagen gegen Sechtem und in Bonn waren die Folge.

Doch dann war die Freude groß, als am Samstag die Spielergebnisse von den anderen Begegnungen einliefen, und es feststeht, dass der 11.Platz in jedem Falle gesichert ist..

Für unseren Verein mit unserem “Kleinstetat” eine großartige Leistung, und der Dank geht noch einmal an all die aktiven und passiven Unterstützer. Danke für eine insgesamt großartige Saison.

Natürlich wollen wir am kommenden Samstag gebührend feiern. Darum:

Erscheint zahlreich zum letzten Heimspiel gegen den TV Ibbenbüren am kommenden Samstag um 19:00 Uhr in der Rundsporthalle. Die Mannschaft um Coach Uli Overhoff möchte sich mit einer guten Leistung aus der Erstregionalligasaison verabschieden und hofft dabei auf gewohnt zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Die Mannschaft, der Coach, die sportliche Leitung, alle Helfer, Sponsoren und Unterstützer haben es verdient, gemeinsam mit dem treuen Anhang einen tollen Saisonabschluss zu feiern.

Bis Samstag! Lasst uns am Ende alle einstimmen: 65, 66, 67, 68, 69, 70,70, SV Haspe 70!!

 

 

... auch interessant:

H5: “Gut, dass wir angetreten sind!”

TSV Unified – H5  (18:11;24:4;8:10;18:8) Die “restlichen Wackeren” waren sich nach dem Spiel einig: “Hauptsache …

Finaler Spieltag der H5

Am heutigen Dienstag kommt es zum finalen Spiel der H5 in der 2.Kreisliga. Um 19:00 …