H5 behält im Vereinsderby die Oberhand

H5 – H4  80:55 (22:8;22:15;20:18;16:14)

Sehr konzentriert ging die H5 ins Spiel und konnte dank einer stark verbesserten Offensive am Ende des 1.Viertels schon einen beruhigenden 22:8-Vorsprung verbuchen. Dies konnte das Team auch im 2.Viertel weiter umsetzen, und so war schon zur Halbzeit mit dem 44:23 Zwischenergebnis eine gewisse Vorentscheidung gefallen. 

Das H4-Team ließ nicht nach, spielte gut kontrolliert in der Offensive und war so in der Lage, die Niederlage in “erträglichem Rahmen” zu halten.

Bilanz: H5-Team gut aus der Winterpause gekommen, H4-Team im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut gespielt.

Nun aber zum Highlight des Spiels:

Peter Wolf in verzweifelter 22-Sekunden-Lage schloss mit einem “Blind-Rückwärts-Einhandwurf” ab, traf mit Brett. Dass er nun daher als “Kareem Abdul The Wolf” geführt wird, versteht sich von selber. Rufe in der Halle waren nicht zu überhören.

Punkte H5: Krause 4, Fresen 15 (3/5Fw), Korzeniewski, Langer 1 (1/2Fw), Herpel 8, Kareem Abdul The Wolf 10, Rietz, Westhoff 2, Sevgi, Kalkbrenner, Lück 13 (1/4Fw), Schmidt 27 (1D, 2/4Fw)

... auch interessant:

Eddie meldet sich aus Kanada

Heute erreichte uns aus Toronto (Kanada) eine wunderbare Nachricht zu unserem 50jährigen Jubiläum von unserem …

50 Jahre SV Haspe 70 – “Heute vor 50 Jahren”

50 Jahre SV Haspe 70 – Ein Jubiläum ohne Feier Sportverein hat seine Festivitäten verschoben …