sv70 header 2014

Toller Kampfgeist ermöglicht knappen Erfolg

Einen knappen, aber verdienten Sieg konnte sich die u18 des SV Haspe 70 gegen körperlich (deutlich) überlegene Gäste aus Wuppertal erkämpfen. Nach verpatztem Start 0:6 (3.) brachte Jan-Patrick Strahl durch sieben Punkte wieder in die Partie zurück. Von nun an ging es in der Turnhalle Quambusch hin und her, ehe sich die Barmer nach zwei erfolgreichen Dreiern wieder etwas absetzen konnte (17:24, 14.). Doch nach einer genommenen Auszeit fanden die 70er erneut in das Spiel zurück. Julian Nowak und Ben Binke warfen die Gastgeber erneut in Führung (25:24, 16.), die anschließend bis zum Halbzeitpfiff durch Punkte von Jan-Patrick Strahl und Julian Nowak auf 37:28 ausgebaut werden konnte. 

Nach der Pause entwickelte sich eine intensive und umkämpfte Partie, in der die 70er bis kurz vor Schluss immer knapp in Front lagen. Beim Stand von 61:60 (38.) waren die Gäste wieder bedrohlich nah herangekommen, doch die Hasper hielten toll dagegen. Julian Nowak verschaffte seinem Team durch zwei Punkte wieder etwas mehr Luft (63:60,  39.), doch in der letzten Spielminute schafften die Wuppertaler erstmal nach langer Zeit wieder den Ausgleich (63:63). Nachdem die Hasper ihre nächste Chance vergeben hatten, blieben den Gästen 23 Sekunden für den letzten Angriff. Dann gelang dem starken Jan Patrick Strahl nicht nur ein wichtiger Ballgewinn, sondern er leitete das Spielgerät auch noch mit einem feinen Pass auf Jan Henrik Siewert weiter, der zehn Sekunden vor Schluss trotz Fouls seinen Korbleger verwandeln konnte und zusätzlich an der Freiwurflinie die Nerven behielt (66:63). Der letzte Angriff der Gäste ging dann daneben, sodass die 70er einen hart erkämpften Erfolg bejubeln konnten.

 

SV 70: Riede (4), Schröder (3), Binke (4), Siewert (9), Brecht (2), La Cola (3), Strahl (34), Kühl, Neubert, Nowak (10).

 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …