H3 Verletzungspech hält an

Iserlohn 2 – SV Haspe 70 III 89:64 (29:15; 19:19; 23:16; 18:14)

Zum Auftakt der neuen Saison in einer höheren Liga verlor die H3 erwartungsgemäß gegen die starke Truppe aus Iserlohn. Angereist mit nur 6 Stammspielern und mit der Unterstützung von drei U18 Spielern trat man die Reise nach Iserlohn an.

Das Spiel stand schon vor Beginn unter keinem guten Stern, denn die Trikots fanden erst 10 Minuten vor Spielbeginn den Weg zur Spielhalle.

Die Hasper hielt in den ersten Minuten ordentlich mit und konnte den Abstand bei 5 Punkten halten 13:18 stand es in der 7 Spielminute. Dann setzten sich aber die athletisch überlegenen Iserlohner langsam aber sicher ab. Nach dem ersten Viertel war der Abstand dann auf 14 Punkte angewachsen. Vorgenommen hatte man sich auf Grund der dünnen Personaldecke den Abstand nicht auf 20 Punkte anwachsen zu lassen und Iserlohn etwas zu ärgern. Zum Ende des 2. Viertel stand es dann 48:34 und man konnte dieses Viertel ausgeglichen gestalten. In der Pause viel das Fazit durchaus positiv aus und man nahm sich vor im 3. Viertel noch einmal alles zu geben um eventuell doch den Rückstand etwas aufzuholen. Haspe begann nicht schlecht und kämpfte sich heran jedoch verletze sich beim Stand von 58:49 (27. Spielminute) Markus Lück am Finger und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Hier noch mal ein Dank an den sehr hilfsbereiten Spieler von der Iserlohn 1.

Nach der Verletzung saß der Schock tief und man verlor völlig den Faden. Iserlohn nutzte nun die fehlende Konzentration gnadenlos aus und zog unaufhaltsam davon. Letztendlich gewann Iserlohn verdient leider etwas zu hoch mit 89:64.

 Fazit:

Bis zur Verletzung von Markus Lück konnte man gute Ansätze erkennen und das Team der H3 hatte einige gute Szenen. Wäre die Anzahl der Turnover nicht so hoch gewesen und hätte man die einfachen Körbe getroffen, dann wäre das Spiel deutlich knapper ausgegangen.

So bleibt zu hoffen, dass die Verletzen Liste sich so langsam wieder lehrt. Denn mit Oliver Appel, Michael Brenke, Aaron Rupprath, Oliver Geile, Peter Kerpal und Markus Lück fehlt verletzungsbedingt mehr als die Hälfte aller Stammspieler.

Gute Leistung brachten an diesem Tag Kay Christopher Hermesmann und Holger Stockey.

Das nächste Spiel wird nicht einfacher werden, denn mit VFK kommt kein geringere als der Landesligameister des Vorjahres in die Quambuschhalle.

Punkte:

  • Holger Stockey (17) (4/6 FT)
  • Oliver Neumann (2)(2/4)
  • Kay-Christopher Hermesmann (18)( 7/14 FT)(1 Dreier)
  • Lucas Tuszymski (3)(1/2 FT)
  • Dennis Neisemann (0)
  • Sven Bendrixen (0)
  • Markus Lück (8)(2/4 FT)
  • Ifanie Igwe (1)(1/2 FT)
  • Armin Singh (0)
  • Martin Hempel (14)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …