Hauptsache gewonnen

 Einen schlechten Tag erwischte die u12 bei ihrem Heimspiel gegen die gut spielenden Baskets aus Lüdenscheid. Dabei begann das Spiel recht gut. Über schnelles Fastbreakspiel und gutes Teamplay führte man schnell 13:0. Ab dann spielte man jedoch äußerst unterirdisch. Man verstrickte sich in Einzelaktionen und dazu kamen viele individuelle Fehler. So konnten die Baskets das Spiel bis zur Halbzeit fast ausgeglichen gestalten. Man ging mit einer 44:21 Führung in die Pause.   Leider wurde das Spiel in der 2.Halbzeit nicht besser und Teamplay war wenig bis gar nicht vorhanden. So freute man sich zwar über den deutlichen Sieg , jedoch war die gesamte Mannschaft mit der Leistung am Ende unzufrieden und ist beim nächsten Heimspiel gegen die Schwelmer Baskets auf Besserung aus.  Fazit: Auch solche Spiele gehören dazu, konstant gut in dem Alter zu spielen ist einfach nicht möglich. Man darf jedoch nicht vergessen, dass viel ausprobiert wurde und alles nicht sofort klappen kann. Loben möchte ich die drei u12-2er Maje, Luis und Arne , die diese Saison das 1.Mal dabei waren und gut gespielt haben . An die gesamte Mannschaft: Mund abwischen und weitermachen!

u12.1 – Baskets Lüdenscheid 86:44                                 

Punkte u12.1: Julian und Marc (je 22), Lukas (10), Vinzent , Jendrik und Ilias (je 6) , Jarno (5) , Maurice (4) , Arne (3), Johannes (2), Luis und Maje. 

... auch interessant:

H5: Als “das Bier” kam, drehte sich das Spiel

H5 – BG Hagen 7  55:54 (10:8;16:15;8:19;21:12) Was für ein Spiel bei sommerlich warmen Temperaturen …

H5 mit “Bremen”-Sieg über Sprockhövel

H5 – TSG Sprockhövel  63:39 (13:10);19:6;16:9;15:14) Was so eine gelungene Mannschaftsfahrt nicht für Nebeneffekte produziert: …