Home » Basketball » BB Inside (page 4)

BB Inside

3. Hagener-Youth-Cup – Riesig!!

Am kommenden Wochenende darf sich die Basketballszene in  Hagen und Umgebung auf ein qualitativ hochwertiges Jugendturnier freuen. Der SV Haspe 70 veranstaltet zum dritten Mal den Hagener-Youth-Cup, dessen Motto lautet – “Let´s play Ball” . Weiterlesen

Gute Defense führt die 70er zum Sieg über die Baskets Lüdenscheid

Die Hasper Reserve holte gestern einen wichtigen Auswärtssieg bei den punktgleichen Lüdenscheidern. Dabei erwischten die 70er keinen guten Start und lagen nach 2 Minute 0:5 hinten. In der Defense fehlte die nötige Spannung und in der Offensive war man zu unkonzentriert und leistete sich unnötige Ballverluste. Doch mit der Zeit steigerten die Hasper ihre Bemühungen und übernahmen Mitte des ersten Viertels das Kommando. Mit einer  22:15 Führung ging es in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel konnten die Hasper ihre Führung bis zur letzten Minute halten, dann kassierte man einen 8:0 Run und die Gastgeber konnten zur Halbzeit auf 37:39 verkürzen. Nach der Halbzeitpause gingen die 70er konzentrierter und engagierter zu Werke und gewannen das Viertel mit 17:5. Insbesondere die Defense Arbeit war sehr stark. Aus dieser konnten die Gäste sich einfache Punkte durch Korbleger erarbeiten. Aber auch in der Set Offense wurde der Ball besser bewegt. Im letzten Viertel versuchten die Lüdenscheider nach einmal alles um das Spiel zu drehen, jedoch spielten die Hasper sehr souverän und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Einzig die Freiwurfquote (5/12) im letzten Abschnitt war  schwach und verhinderte einen höheren Sieg. Die Hasper zeigten eine gute Leistung und bestätigen ihren Aufwärtstrend. Am kommenden Dienstag gastieren die 70er zum ersten Rückrundenspiel bei dem Aufsteiger aus Freudenberg.

Kabacaoglu 2, Offermann 3, Micanovic 2, Höhn 6, Strahl 10, Tempelmann 3, Marscheider 8, Meli 10, Wolf 15, Pohl 4, Seybold

“Uns Uwe” hat Geburtstag

Die ganze SV70-Familie gratuliert unserem 2.Vorsitzenden und WBV-Präsidenten Uwe Plonka ganz herzlich zum Geburtstag. Wir wünschen Uwe Gesundheit und Glück und Kraft für alle privaten und beruflichen Anstrengungen sowie für die zu bewältigenden Aufgaben in seinem Verein und im WBV.

Uwe

Alles Gute und Glück auf!

Rückblick u16

20 Siege in 22 Spielen, dabei lediglich dem überlegenen Meisterteam aus Wuppertal unterlegen, zweitbeste Offense (1726 Pkt), zweitbeste Defense (1240 Pkt) und letztendlich Vizemeister der Regionalliga geworden:  All diese Zahlen drücken aus, was für eine tolle Saison die u16 gespielt hat.

Höhepunkt dabei sicherlich das Heimspiel gegen das Überteam der SW Baskets Wuppertal, in dem die 70er eine tolle Leistung ablieferten und letztendlich nur knapp mit drei Punkten unterlagen. Wenn man bedenkt, dass die Bergischen ihre Spiele im Schnitt mit knapp 40 Punkten Unterschiede gewannen, sicherlich trotz der Niederlage eine tolle Leistung. In den Spielen gegen die direkten Konkurrenten um den zweiten Platz, Noma Iserlohn und Bayer Uerdingen, zeigten sich die 70er in den Heimspielen sehr souverän und konnten auch die Auswärtsspiele, jeweils nach hohen Rückständen, noch erfolgreich gestalten. Dabei zahlte sich der nimmermüde Kampfgeist und die unglaubliche Disziplin der Mannschaft aus, die keine Partie verloren gab und sich “immer” an den Gameplan hielt.

Ein großer Dank geht auch an die Eltern, durch ihre tolle Unterstützung und die bereitwillige Übernahme der Fahrdienste zu den Auswärtsspielen.

 

Jugendligen 2015/16 – Riesenerfolge !

Der Jugendausschuss des WBV gab heute die Zuordnung der Jugendteams für die Saison 2015/16 bekannt. Diese erfolgt aufgrund eines Punktesystems, dass die kontinuierliche Jugendarbeit eines Vereins belohnt. In dieses Punktesystem fließen die erworbenen Punkte aufgrund der Platzierungen der Teams in den letzten Jahren und im Falle der u12 die erworbenen Punkte bei der u12-Kreisqualifikation ein.

Und das ist der aktuelle Stand:

u12: Fester Startplatz in der höchsten NRW-Spielklasse –> NRW-Liga

u14: Qualifikationsturnier zur NRW-Liga am Sa., 30.5.15 in Bochum

Bochum – SV70 , Dorsten – Paderborn , Sieger 1 – Sieger 2

u16: Qualifikationsturnier zur NRW-Liga am So., 31.5.15 in Paderborn 

Paderborn – Kaiserau , Uerdingen – SV70 , Sieger 1 – Sieger 2

u18: Qualifikationsturnier zur NRW-Liga am Sa., 30.5.15 in Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort – Frechen , Frechen – SV70 , SV70 – Kamp-Lintfort

Gespielt wir in allen Turniern mit den neuen Jahrgängen:

u14: 2002/03   u16: 2000/01   u18: 1998/99

Das ist für die Jugendabteilung und für die Coaches ein Riesenerfolg und belohnt die kontinuierliche Arbeit in unserem Verein. 

thCADH1T5H

Saisonrückblick u18

Auf dem vierten Platz der Jugendregionalliga beendete die u18 des SV Haspe 70 ihre Saison 2014/ 2015. Dabei spielten die 70er eine relativ gute Hinrunde und verloren nach einer deutlichen Auftaktniederlage beim TSV Hagen 1860 nur noch eine weitere Partie. Höhepunkt dabei sicherlich der Erfolg beim damaligen Tabellenführer aus Schwelm, den man in deren Halle relativ deutlich besiegen konnte. In der Rückrunde lief es dann jedoch deutlich schlechter für die Hasper, die nach einigen knappen Niederlagen letztendlich vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz zurückfielen. Dabei waren die unnötigen Niederlagen in Barop und in eigener Halle gegen die SW Baskets Wuppertal sicherlich die Tiefpunkte der Saison. Insgesamt verhinderte die mangelnde Konstanz des Teams eine bessere Platzierung.

Saisonrückblick Herren 1

Vor der Spielzeit 2014/ 2015 gab es bei der ersten Herrenmannschaft die ein oder andere Veränderung zu verzeichnen. Der langjährige 70er Tresor Nsiabandoki verließ die Eversbüsche Richtung BG Hagen und Christian Seybold schloss sich wieder dem TSV Hagen 1860 an. Und auch auf der Trainerbank gab es einen Wechsel, denn nach zwei erfolgreichen Jahren übergab Martin Wasielewski das Kommando an Uli Overhoff.

Die zurückliegende Saison begann recht schleppend für die erste Mannschaft. Nach einem glanzlosen Pflichtsieg gegen den zugegebenermaßen starken Aufsteiger aus Schwelm gewannen Michael Wasielewski & Co. mit viel Glück und einem einzigen Pünktchen in Borken. Am dritten Spieltag setzte es dann eine völlig unnötige Niederlage in Paderborn. Danach gab es einen Heimsieg gegen Derne und danach den Tiefpunkt der Saison: nach 40 Minuten fegte der Aufsteiger aus Bielefeld die 70er mit knapp 40 Punkten aus der Halle und so setzte es für die ersten Herren im fünften Spiel bereits die zweite Niederlage. Doch nach dieser bitteren Pleite konnten sich die Hasper jedoch peu a peu steigern und unter anderem den Tabellenführer aus Biggesee und auch den späteren Meister aus Herford in eigener Halle bezwingen. Bedingt durch diese Erfolge konnten sich die Eversbüsche sogar für einige Zeit an die Tabellenspitze der 2. Regionalliga 2 setzen. Zu Beginn der Rückrunde heuerte dann der sympathische Kanadier Justin Dennis bei den 70ern an und konnte mithelfen, die Siegesserie auf insgesamt zehn Spiele ohne Niederlage auszuweiten. Erst beim Rückspiel gegen Bielefeld setzte es wieder eine knappe Niederlage in eigener Halle, durch die die 70er auf den zweiten Tabellenplatz rutschten. Nun hieß es “Verlieren verboten” für die das Team H1, wenn man am vorletzten Spieltag ein Endspiel um die Meisterschaft haben wollte. Und die Nerven der 70er hielten stand, u.a. wurde auch beim Verfolger aus Biggesee gewonnen, sodass mit dem Auswärtsspiel in Herford das Saisonhighlight für die Hasper anstand. Die Ausgangslage vor der Partie war relativ einfach: der Sieger dieser Partie würde in die 1. Regionalliga aufsteigen. Begleitet von rund 80 begeisterten Zuschauern lieferten sich die 70er einen packenden Kampf mit den Ostwestfalen, den diese letztendlich knapp für sich entscheiden konnten. So beendete die erste Mannschaft zum dritten Mal in Serie die Spielzeit auf dem zweiten Tabellenplatz und ist aufgrund einer Niederlage des Barmer TV (2. Regionalliga 1) am letzten Spieltag der bessere Tabellenzweite beider 2. Regionalligen und hat sich so das Aufstiegsrecht in die 1. Regionalliga gesichert.

Herren 1 siegen zum Saisonabschluss

SV Haspe 70 – BG Hagen II  78:62 (41:23)

Mit einem Start-Ziel-Sieg konnte die erste Mannschaft die Saison 2014/ 2015 abschließen. Dabei zogen die 70er im letzten Spiel bereits früh auf 13:5 (6.) und 19:8 (9.) davon und legten so gegen die Gäste den Grundstein für den Sieg. Zwar gab es in der zweiten Halbzeit die ein oder andere Schwächephase der Hasper, wodurch die BG-Reserve wieder etwas näher herankam (54:44, 28.), doch anschließend konnten die Hausherren immer wieder “eine Schippe drauflegen” und sich wieder weiter absetzen (61:44, 30.). Am Ende gab es dann Saisonsieg Nummer 18 für die 70er, die sich damit sogar das Aufstiegsrecht in die 1. Regionalliga gesichert haben. Ob dieser allerdings auch tatsächlich wahrgenommen wird, steht noch in den Sternen.

SV 70: Urban, Wolf (4), Dennis (15), Luchterhandt (12), Tomann (12), Toptan (5), Wasielewski (13), Marscheider (15), Nowak (2), Spitale.

Lokalderby zum Saisonabschluss mit vielen Überraschungen

Eine Woche nach der Niederlage im Spitzenspiel von Herford empfängt die erste Mannschaft des SV Haspe 70 die Reserve der BG Hagen in der Rundturnhalle. Die Gastmannschaft, die von Coach Tome Zdravevski trainiert wird, ist eine gute Mischung aus Jung und Alt und wird vom Amerikaner Aaron Bowser angeführt. Ihm wird sicherlich das Hauptaugenmerk der 70er gelten, doch auch Akteure wie Lennart Sorgenicht, Julian Scheibe, Dima Simanovic oder Pascal Zahner-Gothen sind an guten Tagen für mehr als 20 Punkte gut. Keine einfache Aufgabe also für die Hasper, die im Saisonfinale auf Marcus Höhn verzichten müssen. Ihre letzte Partie für die erste Mannschaft der 70er werden dabei Michael Marscheider und (vorerst) Justin Dennis bestreiten. Während Ersterer demnächst nur noch in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen wird, kehrt der Kanadier zunächst in seine Heimat zurück. Spielbeginn ist wie gewohnt um 18.30 Uhr.

Jede Menge Überraschungen warten auf die Fans:

Freier Eintritt für alle – 100€-Shot – und, und, und …..

Saisonfinale in Uerdingen

Am letzten Spieltag der Saison 2014/ 2015 muss die u16 des SV Haspe 70 beim Tabellendritten aus Uerdingen antreten. In diesem Spiel geht es für beide Mannschaften nur noch um die Ehre, konnten sich die 70er doch am letzten Spieltag den zweiten Tabellenplatz sichern, sodass sie von den Krefeldern nicht mehr eingeholt werden können. Bei ihrem Auftritt in Uredingen können die Hasper allerdings nicht in Bestbesetzung antreten, weil Nikolai Glavovic, Felix Thurn und Cengizhan Solmaz nicht mitwirken können.