Home » Basketball » BB Jugend (page 2)

BB Jugend

U16.1 mit lockerem Sieg im letzten Spiel

Hertener Löwen : U16.1 76:92
(17:21; 16:21; 18:23; 25:27)

Das Vorhaben für den vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel in Herten war klar: Ein Sieg im letzten Saisonspiel. Leider fehlten den 70er auch zum Saisonabschluss 4 Akteure.

Etwas unkonzentriert und zu inkonsequent im Abschluss starteten die Jungs in das Spiel. Der Ball wurde zwar Recht gut bewegt, der eigentliche Abschluss war aber meist nicht so gut. Entweder wurde nur von außen geballert oder es wurden einfachste Korbleger vergeben. Aufgrund dieser Nachlässigkeiten konnte das Heimteam bis zur 8. Minute die Führung behaupten, ehe die Hasper das Tempo erhöhten und mit einem 2:7 Lauf das erste Viertel für sich entscheiden konnten.

Bereits jetzt war klar, das sich die Hasper in diesem Spiel nur selbst schlagen konnten. Der Start in das zweite Viertel gehört erneut eher den Hertener Löwen. Sie konnten den Rückstand in der 13. Minute per Dreier ausgleichen. Im Anschluss zogen die Hasper das Tempo wieder ein wenig an und gingen Dank eines 13:0 Laufs erneut in Führung. Bis zur Halbzeitpause schraubten die Eversbüsche ihre Bemühungen dann aber wieder zurück und so konnte die Führung nicht weiter ausgebaut werden.

In Halbzeit 2 sicherten sich die Jungs mit einem schnellen 4:13 Lauf den Sieg in diesem Spiel. Jeder Spieler hatte seine Aktionen in der Offense ohne das ein zu großer Bruch ins Spiel kam. Ohne den Vorsprung unter die 10 Punkte Marke schrumpfen zu lassen schaukelten die Jungs den Sieg locker nach Hause.

Fazit: mit einem am Ende nie gefährdeten Sieg mit 4 gewonnenen Vierteln beendeten die u16er die Saison 2018/19. Dank des Sieges beendet das Team die Saison auf Platz 5!
Einen ausführlichen Saisonbericht folgt.

Punkte SV70:
Hanusa 4
Kölsch 6
Siewert 30
Tekin 9
Bolte Ja 17
Bolte Je 0
Obrebski 8
Holtmann 18

Chancenlos in Paderborn

Zum Saisonabschluss musste die u14.1 nach Paderborn reisen und die Vorzeichen waren nach einigen Absagen im Vorfeld keineswegs rosig. So machten sich Lilli und Justus aus der u14.2 mit auf den Weg und sammelten wertvolle Erfahrungen auf höherem Niveau. Weiterlesen

U16.1 muss nach Herten

Am Sonntag geht es für die u16.1 zum letzten Saisonspiel nach Herten. Dabei wird es die erste Begegnung dieser beiden Teams sein, denn das Hinspiel fand nicht statt. Die Hasper haben weiterhin Verletzungs und Krankheitsprobleme und mit Johannes fällt ein weiterer wichtiger Spieler am Wochenende aus. Trotzdem ist das Ziel natürlich ein Sieg in dem für manche Spieler letzten U16 Spiel ihrer Karriere.

Final Destination: Essen

Das letzte Saisonspiel führt die u18 des SV Haspe 70 zum DJK Adler Frintrop. Bei ihrem Spiel in Essen werden die 70er höchstwahrscheinlich nur mit sechs Akteuren antreten können, da Joaquim Salgueiro und Kilian Kalkbrenner erneut ausfallen werden und wegen einer Spielüberschneidung keine Unterstützung aus dem u16-Team möglich ist. Nichtsdestotrotz wollen sich die Hasper auch in dieser recht dünnen Personalbesetzung mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Gecoacht wird die Mannschaft am Sonntag von Louka “Coach Popovic” Bampoulis. Der Sprungball zur Partie erfolgt um 14 Uhr.

Letzte Station – Paderborn

Beim Zweitplatzierten, den Paderborn Baskets, bestreitet die u14.1 ihr letztes Saisonspiel heute Abend um 18.30 Uhr. Bereits um 16 Uhr macht sich das Team auf den Weg um pünktlich beim letzten Hochball der Saison sehr weit östlich in NRW seine Visitenkarte abzugeben. Weiterlesen

u10 ohne Chance gegen Tabellenführer

u10 : Boele Kabel 38:128 (7:39, 15:30, 6:35, 10:24)

Am Sonntag Mittag gab es für die u10 das schwerste Spiel der Saison. Schon vorher war klar Moritz ist nicht dabei doch dann wurde Lennis auch noch krank. Somit fehlten zwei absolute Leistungsträger. 

Boele trat stattdessen mit ihrer kompletten u10 an und verdarben den Haspern mit einem 13:0 run zu Anfang des Spiels die Laune. Zwischenergebnisse wie 4:27 und 7:39 zeigten die deutliche Überlegenheit im Boeler Spiel. Zu viele Ballverluste im Ballvortrag und der fehlende Mut waren Gründe für die hohe Führung der Boeler.

Im 2. Viertel wurde es schon viel besser und der gut aufspielende Ayub sorgte für gute Offensivszenen. Auch in der Defense konnten vor allem Noah und Mobeen überzeugen. So erzielte man in dem Viertel doppelt so viele Punkte wie im ersten und kassierte auch weniger.

Zur Halbzeit mussten die Coaches die Kids schon ein wenig trösten und wieder motivieren. Auch nach der Halbzeitpause spielten die Boeler schöne Angriffe heraus und konnten so ihre Führung immer weiter ausbauen. Am Ende steht da ein, in der Höhe verdienter Sieg für Boele auf der Anzeigetafel.

Trotzdem geht ein großes Lob an unsere u10, die sich nicht aufgegeben und immer weiter gespielt hat!

Außerdem spiegelt das Ergebnis nicht die super Saisonleistung wieder. Mit so einer jungen und noch unerfahrenen Truppe haben wir 9 Siege geholt.

GOOD JOB!!!

Punkte Sv70:

Ayub(25), Noah (6), Mobeen (3), Julius und Julia je (2), Milla, Louisa, Maja, Leni, Youssef

U16.1 unterliegt im letzten Heimspiel

U16.1 : Dortmund Barop 69:80
(26:21; 14:22; 19:19; 10:18)

Ein bittere Niederlage musste die u16.1 am vergangen Sonntag in ihrem letzten Heimspiel hinnehmen. Wieder einmal konnten die 70er nicht komplett antreten und mussten auf Domenic, Simon und Pascal verzichten. Die Hasper wollten nochmal einen Sieg zu Abschied feiern.

Zunächst sah es auch Recht gut aus. Viel Zug zum Korb und sichere Abschlüsse ließen den Hasper Vorsprung schnell über 10:4 bis auf 26:18 anwachsen. Im letzten Angriff des ersten Viertels mussten die Hasper dann aber noch einen Dreier der Dortmunder hinnehmen. Dies sollte später noch zum Problem werden….

Im zweiten Viertel würden die Defense und die Offense schwächer. Immer wieder wurde dem gegensrischen Schützen zu viel Platz gelassen, der diesen zu nutzen wusste und alleine 7 Dreier einnetzte. Außerdem war das Spacing in der Offense nun deutlich schlechter. Immer wieder standen zwei Hasper auf einem Spot oder liefen aufeinander zu. Die daraus resultierenden schwierigeren Abschlüsse fand leider eher selten ihr Ziel. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Den dritten Spielabschnitt starteten die Hasper Recht gut. Schnell konnte der Ausgleich erzielt werden (23. Min). Die Jungs zeigten jedoch weiter Schwächen in der Verteidigung und ließen zu viele einfache Punkte des Gegners zu.

Das letzte Viertel sollte nochmal knapp werden. Zunächst konnte sich kein Team einen Lauf erspielen, Ehe die Hasper mit einem 5:0 Run auf 68:70 verkürzen konnten. Der anschließende freie Korbleger zum Ausgleich fand leider nicht sein Ziel. Danach war dann auch die Luft raus und die Hasper kamen nicht mehr zu vernünftigen Abschlüssen.

Letztlich hätten die Hasper einen Sieg definitiv schaffen können! Aber mit schwachen Verteidigung des gegensrischen Werfers und 17 vergebenen Freiwürfen war an diesem Tag nicht mehr drin. Am kommenden Wochenende geht es zum Saisonausklang nach Herten.

Punkte SV70:

Hanusa, Siewert 24, Tekin, Priebe 12, Bolte Ja 8, Bolte Je, Obrebski 10, Moneke 10, Holtmann 5

Derbysieger

Einen nie gefährdeten Heimsieg feierte die u14.1 im Derby daheim gegen die Mannschaft von Boele Kabel. Mit 102:85 konnte der Ortsnachbar in die Schranken gewiesen werden und somit der zweite Heimsieg in Folge bejubelt werden. Weiterlesen

Unglückliche Niederlage

Leider konnte sich die u12 der 70er für die insgesamt gute Leistung nicht belohnen und hatte beim 87:90 knapp das Nachsehen beim letzten Heimspiel gegen die Baskets aus Schwelm. Weiterlesen

Trotz Niederlage ein guter Saisonabschluss der u14.2

U14.2- Schwelmer Baskets  62:94 [12:19;9:20;27:27;14:28]

Das letzte Saisonspiel wurde hinter sich gebracht und man kann mit gutem Gewissen die Saison beenden. Von vornherein ging man nicht mit der Erwartung ins Spiel das Spiel zu gewinnen, sondern einfach Spaß am zu haben. Am Anfang konnte man dem Zweitplatzierten sogar ein wenig auf die Pelle Rücken und machte es dem Gegner schwer. So ging man mit einem minimalen Rückstand in die Viertelpause. Im zweiten Viertel wurden jedoch einige Fehlentscheidungen getroffen, wobei das Team kurzzeitig die Motivation verlor. Dies nutzte Schwelm, wodurch der Abstand zur Halbzeit schon deutlich war. Im dritten Viertel dann die Überraschung. Hier waren beide Teams sehr ausgeglichen. Gegen Ende hin war das Spiel nun sehr schleppend. Grund dafür war auch das Haspe Foul Probleme hatte und einfach bei so vielen neuen Spielern die Spielerfahrung fehlte. Dennoch konnte ein Neuzugang in seinem ersten Spiel direkt glänzen und wurde direkt Topscorer. Alles in einem war das Zusammenspiel im Team super und man hat ständig versucht den Gegner im Zaum zu halten.

 

Good Job!!!

 

Punkte:

Weinheimer(17), Dierkes(14), Hase(10), Marcelino(7), Kivrak(4), Kanji(3), Contrino & Rajic(2), Neumann & Tas(0)