Home » Basketball » BB Inside (page 18)

BB Inside

Hohe Niederlage in Iserlohn

Einen denkbar schlechten Tag erwischte die u18 des SV Haspe 70 im Spiel beim Tabellenzweiten aus Iserlohn. Von Beginn an liefen die 70er den Gastgebern hinterher und zeigten sich deutlich unterlegen. Absprachen in Offense und Defense wurden nicht umgesetzt und als Ergebnis dieser “Disziplinlosigkeiten” lagen die Hasper bereits zur Halbzeit mit über 20 Punkten in Rückstand. In der zweiten Halbzeit passten sich die Iserlohner dann ein wenig dem schwachen Niveau der Eversbüsche an, sodass die Viertel 3 und 4 aus Hasper Sicht “nur” mit sechs Punkten verloren gingen.

Jetzt heißt es die Osterferien zu nutzen, um die letzten beiden Spieltage wieder erfolgreich zu gestalten.

Hohe Hürde erwartet die u18

Bereits am Samstag muss die u18 des SV Haspe 70 beim Tabellenzweiten Noma Iserlohn antreten. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Jung musste sich im bisherigen Saisonverlauf lediglich dem SV Dortmund Derne geschlagen geben und wird sicherlich alles daran setzen, die Hasper mit einer Niederlage nach Hause zu schicken, um sich so die Chance auf Tabellenplatz 1 zu erhalten. Nach dem die 70er durch ihre Niederlage am letzten Wochenende (fast) alle Chancen auf Tabellenplatz 3 verspielt haben, können sie relativ unbeschwert in die Partie gehen und werden versuchen, die favorisierten Hausherren so lange wie möglich zu ärgern. Dabei müssen die Eversbüsche auf Ian Rodrigues Sobrinho (Klassenfahrt) verzichten. Sprungball ist um 14.30 Uhr in der 3-fach Sporthalle der Beruflichen Schulen des Märkischen Kreises, Hansaallee 19, in Iserlohn.

Gelingt die Revanche?

Am kommenden Sonntag muss die u18 des SV Haspe 70 beim TSV Hagen 1860 antreten. Bei einem Auswärtssieg im Lokalderby könnte der Mannschaft der Eversbüsche der Sprung auf den dritten Tabellenplatz gelingen. Voraussichtlich können die 70er dabei in Bestbesetzung antreten und werden alles geben, um sich für die unglückliche Hinspielniederlage zu revanchieren. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Sporthalle Altenhagen.

Die Hundert steht, aber mit einer Träne

SV Haspe 70 Ü35 – TV Friesen Telgte Ü35 101:76 (19:17; 35:19; 14:19; 33:21)

 

Die alten Herren des SV Haspe 70 lassen es noch einmal krachen. Zum Abschluss der Ü35 Vorrunde  gab Martin Wasielewski die 100 Punkte Order aus. Wie schon im Spiel gegen Bochum begannen die alten Herren mit wenig Zug und Arrangement. So lag man nach 6 Minuten mit 6:12 hinten.  Nun aber wurde es etwas besser und es konnte ein leichter Vorsprung bis zur Viertelpause erarbeitet werden (19:17). Die Trefferquote war unterirdisch und von außen gelang nicht viel. Im 2. Viertel wurde es etwas besser, so konnten die „Hasper Jungs“ mit einer 54:36 Führung in die Pause gehen. Leider verletzte sich Peter Kerpal am Ende des 2. Viertels und musste mit einem Achillesfersenriss ins Krankenhaus. Von dieser Stelle aus noch einmal gute Besserung und Toi Toi Toi. Weiterlesen