BB Jugend

Heimspiel gegen Breckerfeld

Am Sonntag spielt die u12 ihr Heimspiel gegen Breckerfeld. Dabei stehen die Vorzeichen für das Spiel gegen die Breckerfelder schlecht. So fällt mit Marc Siewert (Kreisauswahlturnier) ein Spieler aus, einige Jungs konnten krankheitsbedingt wenig bis gar nicht trainieren, welches sicherlich die Aufgabe gegen die Breckerfelder, die eine gute Saison spielen, nicht vereinfacht. Trotz allem werden die fitten Spieler, die dabei sind alles daran setzen, am Ende siegreich zu sein und den Sieg hoffentlich mit der Hasper Bombe zu feiern.

Sprungball ist um 13 Uhr in der Th Quambusch!

Auswärtsspiel in Boele

Am Samstag reist die Zweitbesetzung der U12 nach Boele. Alle trainierten gut, und man sieht bei manchen schon kleine Fortschritte. Hoch motiviert geht man in das Spiel und möchte natürlich auch das 3. Spiel für sich entscheiden. Wichtig ist, dass das Team sich als Team präsentiert und niemals aufgibt.

 

Auf zahlreiche Unterstützung würden sich die Kinder sehr freuen.

 Abfahrt vom Postparkplatz in Haspe ist um 15 Uhr!

Let’s Go Haspe!

Zuhause gegen Duisburg

Am kommenden Sonntag empfängt die U14 die Gäste aus Duisburg. Nach der Leistung im letzten Spiel will man nun über 40 Minuten schnell spielen und aggressiv verteidigen. Es wird wichtig sein die Fastbreaks konsequent zuende zu spielen und die Laufarbeit über das gesamte Spiel hoch zu halten, um den nächsten Schritt in der Entwicklung der Spieler und Spielerinnen zu schaffen und den nächsten Sieg einzufahren.

Spielbeginn ist um 15 Uhr In der TH Quambusch.

Über zahlreiche Zuschauer würde sich das Team freuen.

Vorsicht ist geboten

Zwar tritt die u16 des SV Haspe 70 am kommenden Sonntag (17 Uhr) gegen den nominellen Tabellenletzten aus Schwelm an, allerdings sollten die 70 er nicht den Fehler machen und diese Mannschaft unterschätzen, denn die Gäste haben bisher fast ausschließlich gegen die Spitzenmannschaften der Liga gespielt und sich dabei zumeist (sehr) gut verkauft. So verloren die Schwelmer zum Beispiel gegen den hohen Ligafavoriten, die SW Baskets Wuppertal, auswärts nur mit vier Punkten. Die Hasper sollten also gewarnt sein und müssen sicherlich defensiv eine deutlich konzentriertere und engagiertere Leistung abrufen als noch am letzten Wochenende, wenn sie die Punkte für sich behalten wollen.

Deutlicher Heimsieg

SV Haspe 70 – Baskets Lüdenscheid 119:43 (61:18)

 

Nach leichten Anfangsschwierigkeiten zeigten sich die 70er gegen ersatzgeschwächte Gäste überlegen und konnten sich so einen lockeren Sieg erspielen. Es wurde im weiteren Verlauf der Partie munter durchgewechselt, ohne dass ein Bruch ins Spiel der gut aufgelegten Gastgeber kam. Marcello La Cola blieb es vorbehalten, für den hundertsten Punkt zu sorgen und der Mannschaft somit einige Köstlichkeiten zu spendieren.

 

SV 70: Riede (4), Arnt (30), Binke (6), Schröder (3), Strahl (32), La Cola (7), Kühl (15), Neubert, Nowak (22).

Fortschritt bringt nächsten Sieg

Letzte Woche hatten die Hasper noch Probleme gegen die gegnerische Zone. Heute jedoch erinnerte man sich noch gut an letzte Woche und zeigte eine bessere und vor allem von Anfang an eine engagierte Teamleistung. Teilweise schöne und gute Angriffe spielten die 70er herunter. Sicherlich gab es auch Pech im Abschluss, jedoch ließ man sich dadurch nicht beeindrucken und kämpfte immer weiter. Die Verteidigungsarbeit war intensiv, auch wenn man immer wieder mal die Finger zu oft im Spiel hatte.

Alles in allem ein verdienter Sieg, doch auch diese Leistung ist noch Steigerungsfähig. Die Jungs werden im Training noch einige Aufgaben vor der Brust haben. Keep Workin’!

 

SV Haspe 70 – TVE Barop  66:48 (16:10; 12:14; 21:13; 17:11)

Punkte SV70:

Strahl (32), Arnt (13), Nowak (10), Schröder (4), Kühl (3), Neubert (2), Binke (2), La Cola (0), Riede (0)

u12 gewinnt Topspiel

Dieses Spiel hatte es in sich, nicht nur für die zahlreichen Zuschauer und Spieler, sondern auch für die jeweiligen Trainer. Doch zunächst von Anfang:

So war es 14 Uhr als das Spiel losging. Die circa 50-60 Zuschauer in der gut gefüllten Öwen-Witt Halle nahmen Platz und freuten sich auf ein hochklassiges u12 Spiel , wofür alle Anwesenden, seien es Haspe – oder TSV Anhänger, belohnt wurden. Das 1.Viertel zeigte schon, in welche Richtung das Spiel gehen sollte, nämlich in ein bis zum Ende enges Spiel. Hier erzielten beide Teams fast immer im Wechsel Körbe und so ging man mit einem Unentschieden von 17:17 ins 2.Viertel. Das 2.Viertel begann eigentlich ganz gut für uns. Wir starteten direkt mit einem 8:0 Run in das Viertel und erarbeiteten ein kleines Polster. Doch dieses kleine Polster wurde von den kämpferischen und hartnäckigen Mädels wettgemacht und so ging es ebenfalls mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Über das Verspielen des Vorsprungs ärgerte man sich sehr und stellte sich für die 2.Halbzeit auf die Pass-and Cut Taktik , womit die Mädels größtenteils scorten, ein.

Das 3.Viertel war dann das Beste im Spiel, welches letzendlich den hauchdünnen Sieg entschied. Nach einem kleinen Rückstand zu Beginn des 3.Viertels legte an ein 13:2 Run hin und führte in der 29. Spielminute 51:42. Leider kassierte man noch 2 Körbe mit Ablauf der 24-Sekunden Uhr bzw Spielzeit und ging mit einem 5-Punkte Vorsprung ins letzte Viertel. Hier waren die Mädels wieder bissiger und so hatten sie ein 8-Punkte Polster, welches im letzten Viertel erarbeitet wurde, Punkt für Punkt auf. In der 39.Spielminute führte man 62:61 + Ballbesitz. Leider wurde eine schlechte Entscheidung getroffen und so hatten die Mädels nach langer Zeit die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Doch der starke Marc Siewert holte ein Steals gegen die ebenfalls starke Aufbauspielerin und scorte. Noch 11 Sekunden zu spielen , Auszeit TSV Hagen. Nach der Auszeit verteidigte man sehr stark und gewann letzendlich 64:62. Danach kannte der Jubel bei Eltern und Spielern keine Grenzen mehr!!

Fazit: Wirklich ein super Spiel. Für die Zukunft sollte man sich vornehmen sich nicht auf kleinen Vorsprüngen auszuruhen und weiter Basketball spielen, weil die kleinen Dinge in so einem engen Spiel zur Entscheidung über Sieg und Niederlage führen.

TSV Hagen 1860 : SV Haspe 70 62:64

Punkte SV70:

Marc (19), Johannes (12), Ilias (11), Julian (8),  David (6), Jendrik und Jarno (je 4),  Vinzent und Lukas.

Nicht geglänzt, aber gewonnen

BG Duisburg-West – SV Haspe 70 69:82 (40:35)

 

Auch das sechste Saisonspiel konnte die u16 des SV Haspe 70 trotz einer schwachen ersten Hälfte für sich entscheiden und bleibt damit weiterhin ungeschlagen.

Dabei zeigten die 70er gegen körperlich überlegene Gastgeber vor allem in den ersten 20 Minuten in der Defense große Schwächen und ließen die Duisburger immer wieder zum Korb penetrieren. Falls die Hausherren dann mal einen Korbleger verlegten, luden die Hasper die Duisburger immer wieder zu Offensivrebounds und somit zu erfolgreichen second-chance points ein. Beim 38:29 (18.) waren die Gastgeber erstmals etwas weiter enteilt, doch vier Punkte von Christian Voß und zwei weitere von Max Priebe ließen die Gäste bis zum Halbzeitpfiff zumindest wieder etwas aufschließen (40:35).

Nach dem Wechsel zeigten sich die 70er dann in der Defense engagierter und schafften es nun häufiger, das Penetration ihrer Gegner zu unterbinden, und, darüber hinaus, auch besser zu rebounden. Zur Belohnung fanden die Eversbüsche nun auch offensiv besser ins Spiel. Vor allem Jan Henrik Siewert übernahm nun offensiv viel Verantwortung und sorgte im Verbund mit Nikolai Glavovic und Jonathan Koop dafür, dass die 70er nach 27 gespielten Minuten mit fünf Punkten in Führung lagen (47:52). Danach blieb das Spiel lange umkämpft und beide Mannschaften hatten mit der hohen Foulbelastung einiger wichtiger Spieler zu kämpfen. Drei Minuten vor Schluss sahen die Gäste dann bei einer 9-Punkte-Führung schon wie die sicheren Sieger aus (64:73), doch die stark kämpfenden Gastgeber kamen durcheine 6:0-Serie wieder auf 69:74 (38.) heran. Nach einer daraufhin genommenen Auszeit sorgten die Eversbüsche jedoch durch acht unbeantwortete Punkte für die Entscheidung in diesem Spiel.

 

SV 70: Stippe, Thurn (4), Siewert (32), Priebe (7), Buballik, Strahl, Voß (4), Solmaz, Koop (10), Glavovic (23), Szemeitat (4), Seefeld.

Der perfekte Spieltag: 10 Spiele-10 Siege

u12.2 – TSV 1860 3   56:53

TSV 1860 2 – u12.1   62:64

u14 – Schwelm   95:68

Duisburg – u16   69:82

u18 – Do.Barop   66:48

D1 – Voerde 2   58:45

Fortuna 2 – H4   58:76

H3 – Welper   55:53

H2 – TSV 1860 2   92:55

H1 – Münster 2   89:70

Schwelm kommt!

Als momentan Tabellendritter empfangen die 70er am Sonntag den Tabellenzweiten aus Schwelm.

Nach einer ansprechenden Leistung in der vergangenen Woche in Iserlohn ist die U14 ‘heiß’ auf die Partie. Es liegt eine ordentliche Trainingswoche hinter dem Team und es kann auf den gesamten Kader zurück gegriffen werden.

Über zahlreiche Unterstützung freut sich das Team!