BB Jugend

Heimspiel gegen Dortmund

Ein Heimspiel bestreitet die u12.1 gegen SVD Dortmund Derne. Dabei wird man fast komplett antreten und versuchen, nach der Niederlage letzte Woche wieder  in die Erfolgsspur zurückzufinden. Dabei ist es angebracht, eine konzentrierte Leistung zu zeigen, um am Ende zu gewinnen.

Sprungball ist um 10 Uhr in der Th Quambusch.

U14 empfängt Kamp-Lintfort

Am Sonntag um 12 Uhr bestreitet die U14 ihr letztes Heimspiel im Jahr 2014. Ziel ist es ganz klar einen weiteren Sieg einzufahren um weitere Punkte im Kampf um die Meisterschaft zu sammeln. Nach dem knappen Sieg im letzten Spiel will das Team nun eine bessere Leistung zeigen um das Heimspieljahr mit viel Spaß und Erfolg zu beenden.

Wie immer hofft die U14 auf viel Unterstützung.

 

 

 

u18 will gute Ausgangsposition verteidigen

Gegen den Tabellenachten aus Meinerzhagen muss die u18 des SV Haspe 70 am kommenden Sonntag antreten. Sieht nach der Papierform eher einfach aus, allerdings haben sich die Gäste aus dem Sauerland erst vor einer Woche mit dem NBBL-Spieler Tim Tripel (Phoenix Hagen) verstärkt, der zusätzlich in der 2. Regionalliga für die Baskets Lüdenscheid aufläuft. So bedarf es mit Sicherheit einer ähnlich konzentrierten und engagierten Vorstellung wie vom letzten Spiel, wenn man die Punkte in der heimischen Quambusch-Halle behalten möchte. Spielbeginn ist um 16 Uhr.

Topteam zu Gast

Den Tabellenführer SW Baskets Wuppertal hat die u16 des SV Haspe 70 am kommenden Sonntag zu Gast in der heimischen Quambusch-Halle. Zwar sind die 70er ebenso noch ungeschlagen wie ihre Gäste, nichtsdestotrotz gehen diese deutlich favorisiert in die Partie. Bereits vor zwei Wochen traten beide Mannschaften im Rahmen eines Pokalspiels gegeneinander an und dabei behielten die tief besetzten Wuppertaler mehr als deutlich die Oberhand. Von daher geht es für die Gastgeber darum, sich deutlich besser zu präsentieren als noch vor zwei Wochen, um das Spiel ausgeglichener gestalten zu können. In welcher Besetzung die 70er dabei antreten können, steht bisher noch nicht fest. Sprungball zur Partie ist um 14 Uhr.

Tapfere 70er schlagen sich wacker!

Eine ordentliche Leistung trotz der 1.Saisonniederlage zeigte die u12 beim Topspiel gegen Boele Kabel. Die Vorzeichen auf das Spiel waren unglücklicherweise schlechter denn je in der Saison, trat man doch ohne Jarno, Lukas und David (alle krank) nur zu siebt an.

So sollte man dennoch, dass man nur zu siebt war, nicht als Ausrede nehmen und kann durchaus von einem verdienten Sieg der Boeler sprechen. Außerdem waren es am Ende zu viele Faktoren, die ein solches Spiel “nicht gewinnbar” machen. Seien es, die frühen Foulprobleme, der frühe hohe Rückstand oder die am Ende immer größer werdende Müdigkeit. Dennoch Kompliment an die meisten Jungs das sie sich immer wieder zurück gekämpft haben und nie den Glauben an den Sieg verloren haben. Einige Jungs wiederrum sollten sich fragen, ob sie wirklich 100% gegeben haben und zumindest VERSUCHT haben Einsatz und Kampfbereitschaft an den Tag zu legen..Trotz all dem: Kopf hoch Jungs! Es ist wichtig, auch mal zu verlieren (auch wenn es viel schöner ist immer zu gewinnen) und aus diesen Niederlagen zu lernen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr aus solchen Spielen viel lernen werdet und das Spiel ein großer Schritt im Lernprozess eurer “Jugendbasketballzeit” war und außerdem gibt es ein Rückspiel 😉

Boele Kabel : u12  65:56

Punkte SV70:

Johannes und Marc (je 16),  Julian (12), Vinzent (6), Jendrik (4),  Ilias (2), Maurice.

Viel Hektik, trotzdem gewonnen

Die Hasper u14 gewann ihr Auswärtsspiel am Freitag bei der BG Hagen in Eilpe mit 87:93. Ein hektischer Spielverlauf ließ die Hasper immer wieder zittern, denn sie konnten sich leider zu keiner Zeit ordentlich vom körperlich unterlegenen Gegner absetzen.

Eine Ganzfeld-Mann-Verteidigung der Gastgeber brachte die 70er immer wieder aus der Ruhe. Zahlreiche Fehlpässe und Ballverluste nutzte die BG dankenswerterweise jedoch nicht immer zu erfolgreichen Punkten und somit blieb man immer in Front was den Punktestand angeht.

Defensiv war die Leistung größtenteils in Ordnung. Jedoch gab es an diesem Tage große Mängel im Ballvortrag und vor allem im Umschaltverhalten zwischen Defense und Offense. Dennoch kämpften die Kids der u14 unermüdlich bis zum Ende und gingen somit als sieger vom Platz.

Den “erfolgreichen” Abend ließ man dann mit einer Pizza beim Italiener entspannt ausklingen und Eltern und Kinder verbrachten zusammen einen schönen und netten Abend.

BG Hagen – SV Haspe 70  87:93 ( ; ; ; )

Punkte SV70:

..folgen von Coach Micha

Trotz schlechter Leistung der nächste Sieg

SV Hagen-Haspe 70 54 – TuS Noma Iserlohn 47

Die U12-2 bestritt heute ihr nächstes Spiel, dieses Mal ein Heimspiel gegen Noma Iserlohn. Nach kurzer Verzögerung ging das Spiel los. Beide Teams waren heute nicht gut drauf, deswegen startete das Spiel sehr schleppend. Nun war es soweit, die ersten Punkte, da waren allerdings schon 3 Minuten gespielt. Nun ging es hin und her, das ganze Spiel. Auf beiden Seiten war es kein ansehnliches Spiel. Es lief nur auf und ab, ohne dabei viel zu scoren. Man verteidigte schlecht, sah kaum den freien Mitspieler, nahm wilde Würfe und das Reboundverhalten war an diesem Tag auch nicht sonderlich schön. An den Fehlern werden wir auf jeden Fall arbeiten, damit diese beim nächsten Spiel nicht mehr auftauchen, und damit man das Spiel dann erfolgreicher gestalten kann!

 

Fazit: Heute sollte man das Spiel vergessen, auch wenn es gewonnen wurde. Die Leistung von gestern wurde leider nicht gehalten, daraus resultierte dann ein waschechter Zittersieg. Kopf hoch und weiter hart trainieren, dann passiert so etwas nicht noch einmal.

 

Punkte: Arne (10), Turan (6), Julian (0), Hannah (0, klasse gespielt!), Maje (1), Domenic (18), Benedikt (0), Sebastian (2), Jarvis (9), Michael (0), Luis (8)

 

Bericht von Sven Bendixen

u18 nutzt Gunst der Stunde

RE Baskets Schwelm – SV Haspe 70 84:96 (46:52)

 

Mit der besten Saisonleistung konnte die u18 des SV Haspe 70 einen überraschenden Auswärtssieg bei den favorisierten Schwelmern, die auf ihren NBBL-Spieler Mirko Krieger verzichten mussten, erkämpfen. Dabei zeigten die 70er eine tolle kämpferische Leistung und konnten so ihre körperliche Unterlegenheit mehr als ausgleichen. Ab Mitte des ersten Viertels lagen die Gäste immer knapp in Front und bauten diese im dritten Viertel bis auf 50:68 (27.) aus, doch die Schwelmer gaben sich noch lange nicht geschlagen, erhöhten defensiv die Schlagzahl und kamen kurz vor Schluss bis auf 77:81 (37.) heran, ehe der starke Jan-Patrick Strahl mit acht Punkten in Serie für die Entscheidung in diesem Spiel sorgte.

 

Eine tolle, kämpferische Leistung aller 70er wurde so mit einem überraschenden Auswärtssieg gekrönt!

 

SV 70: Riede (10, gut), Arnt (15), Binke (6), Strahl (40), La Cola, Kühl (5), Neubert, Nowak (20).

Arbeitssieg in Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort – u16 49:57

Einen nicht schön anzusehender Sieg konnte nach einem außergewöhnlichen Spiel in Kamp-Lintfort”gefeiert” werden. 

Obwohl man als Favorit in die Partie ging, zeigte man sich an diesem Tag von einer sehr schlechten Seite und konnte nur 5 Minuten guten Basketball präsentieren. Aufgrund vieler kleiner Unterbrechungen und einer großen im letzten Viertel konnte zu keinem Zeitpunkt ein Rhythmus gefunden werden, sodass der Gegner immer auf Schlagdistanz blieb. Besonders den gegnerischen Aufbauspieler konnte man zu keinem Zeitpunkt kontrollieren. 

Zum Ende des Spiels hin konnte man aber einen kleinen Run starten, der dann schließlich den Sieg in trockene Tücher legte. 

Fazit: Mit wenig Einsatz und Siegeswillen musste man 40 Minuten lang um den Sieg zittern. Im Endeffekt reichte dann doch die Kaltschnäuzigkeit aus und der 8. Sieg konnte eingefahren werden. Dennoch muss in den nächsten Trainingseinheiten viel bearbeitet werden, um die Fehler des Spiels auszumerzen. Besonders in der Pick&Roll-Defense zeigten sich große Probleme.

Punkte: Aufgrund einiger Schwierigkeiten ist es leider nicht möglich die individuellen Punkte herauszufinden.  

Heimspiel gegen Iserlohn

Am morgigen Montag, dem 01.12.2014 geht es für die U12-2 gleich weiter. Nun heißt der Gegner Noma Iserlohn. Für die Trainer ein unbekannter Gegner, jedoch sind wir sehr optimistisch auch das Spiel zu gewinnen. Vorausgesetzt, dass wir so spielen wie die ganzen letzten Spiele, als Team! Nur dann kann es etwas werden mit dem nächsten Sieg! Obwohl wir heute erst gespielt haben, sind die Kids trotz allem motiviert und freuen sich auf das morgige Spiel!

 

Sprungball ist um 17.15 Uhr in der TH Quambusch.

Treffen ist um 16.15 Uhr!

 

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

 

Über lautstarke Unterstützung würden sich die Kinder sehr freuen.

 

Let’s Go Haspe!

Bericht von Sven Bendixen